feelok.de - Rauchen macht schlapp, auch beim Sex

Sex und Pille Artikel-Übersicht

Rauchen macht schlapp, auch beim Sex

Raucherinnen und Raucher gefährden ihre sexuelle Potenz.

Nikotin schädigt die Blutgefäße im Körper, das führt zu Durchblutungsstörungen, auch in den Genitalien.

Rauchen verschlechtert die Durchblutung des Körpers. Davon bleibt auch der Penis des Mannes nicht verschont. Männliche Raucher haben beim Sex deshalb öfters Probleme eine Erektion (einen steifen Penis) zu bekommen. Und das nicht erst mit 30 oder 40 Jahren, sondern direkt nach jeder Zigarette, wie amerikanische Studien gezeigt haben.
Ein Experiment in Amerika hat gezeigt, wie schnell es geht, bis bei Rauchern Potenzprobleme auftauchen: Bei über 400 männlichen Rauchern wurde ein Gerät an den Penis angeschlossen, das die Geschwindigkeit der Erektion misst. Danach bekamen diese Männer entweder Zigaretten oder Pfefferminzbonbons. Es wurde ihnen ein erotischer Film gezeigt und das Gerät hat ihre Erektion gemessen. Das Resultat: Bei den Männern, die eine Zigarette geraucht haben, war die Erektion weniger stark als bei Männern, die ein Bonbon gelutscht haben. Mit zunehmendem Alter, ab 30 Jahren, kann das Risiko, keinen mehr hoch zu kriegen, sogar bis auf 50% wachsen.

Auch Raucherinnen riskieren, dass ihr Empfinden nach sexueller Lust schwächer wird. Der Tabakrauch beeinträchtigt nämlich auch die Durchblutung der weiblichen Genitalien.

Rauchen kann also sprichwörtlich zum Erotikkiller werden.

 
Quelle/n
just be smokefree
Autor/-in
Tina Hofmann
Revisor/-in
Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V. / Stephanie Stalter / Mia Nold
loading...