ALT Onlinesucht

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Ist eine Onlinesucht wirklich schlimm?

Wo ist eigentlich das Problem? Inzwischen haben ja alle ein Handy, in der Straßenbahn oder im Bus starren alle pausenlos drauf. Das ist doch normal heute! Aber ganz so einfach ist es nicht: Wenn die Onlinewelt dein Leben bestimmt, kann das Folgen haben – und die sind manchmal hart.

Was verlierst du, wenn du eine Onlinesucht hast?

Freundschaften und Liebe

Freunde und Liebe

Deine Beziehungen zu deinen Freund:innen verlieren an Qualität, weil Beziehungen Zeit brauchen und gepflegt werden müssen. Nur online mit Freund:innen in Kontakt zu sein reicht nicht. Und wenn du vorwiegend am Gamen oder Posten von neuen Fotos bist, geht diese Zeit auf Kosten persönlicher Gespräche verloren.

Auch die Liebe kann darunter leiden, wenn deine Freundin oder dein Freund erst an zweiter Stelle steht – nach dem Handy oder der Konsole. Oder weil du den Blick nicht vom Bildschirm loskriegst und eine mögliche neue Liebe dadurch übersiehst.

Hobbys

Du verlierst deine Hobbys: Sport, draußen chillen, Musik machen, oder was auch immer. Für diese und weitere Aktivitäten hast du keine Zeit mehr.

Erholung und Leistung

Erholung, Leistung, MüdigkeitWenn du onlinesüchtig bist, dann hast du kaum mehr Zeit, dich zu erholen und dich für die Schule vorzubereiten. Deine schulische wie auch berufliche Leistung verschlechtert sich. Ob es noch reicht, um das Schuljahr zu bestehen? Eine bessere Ausbildung zu machen? Deinen Traumjob zu bekommen? Eine Onlinesucht kann deine Zukunft ganz stark beeinträchtigen!

Gesundheit

Auch deine Gesundheit kann gefährdet sein, am stärksten zeigt sich das bei Schlafproblemen. Vor allem bei Gamesüchtigen kommt es häufig vor, dass sie die Nacht durchzocken und tagsüber immer wieder einschlafen.

Auch Fehlhaltungen und körperliche Beschwerden durch langes Sitzen vor dem Computer oder durch das Bedienen des Handys, können auftreten.

Merkst du manchmal, dass dir die Augen, der Nacken oder der Kopf schmerzen, nachdem du länger nicht vom Bildschirm weggeschaut hast? Oder hast du dich auch schon gefragt, warum dir dein kleiner Finger so weh tut? Fast wie Muskelkater? Naja, schau dir mal an, was für ein Gewicht er fast alleine trägt, wenn du dein Smartphone hältst.

Fähigkeiten

Fähigkeiten

Wenn du mit Online-Games erfolgreich bist, dann beweist du, dass du die Logik des Spieles begriffen hast. Bist du aber auch bei Offline-Tätigkeiten so erfolgreich, z.B. wenn es darum geht etwas zu organisieren oder etwas Neues zu lernen?

Wenn du die ganze Zeit vor dem Bildschirm sitzt, weißt du es nicht. Womöglich verlernst du wie man außerhalb eines Games Ziele erreicht und Probleme löst, ohne dass du sofort eine Belohnung kriegst.

Schulden

SchuldenManche Online-Spiele werden sehr geschickt programmiert. Sie kosten praktisch nichts... am Anfang. Aber nachher – wenn du schnell vorwärts kommen willst – musst du immer wieder Geld ausgeben. Kleine Beträge, die dann in der Summe groß werden und deine Geldtasche belasten. Es gibt auch Jugendliche, die wegen ihres übermäßigen Spielens Schulden machen. Weitere Infos gibts unter "Free-to-Play"-Spiele.

Und nun beantworte für dich die Frage: 

Ist Onlinesucht harmlos? Oder doch schlimm?

Patronat
bwlv
Quelle/n

Fokus

Tipps

Onlineshopping

Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Alkohol

Wahrheit oder Mythos?

Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Fokus

Tipps

Onlineshopping

Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Onlinewelt

Social Media

Onlinewelt

Soziale Medien sind toll, aber worauf solltest du achten?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.