Mehr Power gegen Stress
Inhalt

Schädliche Folgen

Um zu überleben, mussten unsere Vorfahren unverzüglich auf lebensbedrohliche Ereignisse reagieren, z.B. bei Gefahr entweder kämpfen oder flüchten. Deshalb sind wir unter Stress fähig, erhöhte Anforderungen zu bewältigen.

Bei unseren Vorfahren folgte auf eine Stresssituation jedoch in der Regel eine Phase der Erholung und Entspannung. Fehlt die Erholung, kann das Gleichgewicht in Körper und Seele zerstört werden. Wir fühlen uns gestresst oder überfördert. 

Die Herausforderungen in der Schule und Arbeit sind gewachsen und viele Menschen leiden unter dauerhaften oder unkontrollierbaren Stressbelastungen. Grundsätzlich macht Arbeit zufrieden und stärkt das Selbstwertgefühl. Aber lang andauernder hoher Zeit- und Leistungsdruck, häufige Störungen und Probleme, immer dieselben eintönigen Tätigkeiten, endlose Langeweile, fehlende Pausen und Multitasking führen zu Stress.

Negative Folgen von Stress können sein:

  • Leistungsschwankungen, Fehlerhäufigkeit
  • Abnahme der eigenen körperlichen und geistigen Leistung
  • Zunahme der Fehlhandlungen
  • Einsamkeit, Kommunikationsprobleme
  • Schwächung des Immunsystems
  • Häufiges Kranksein
  • Als Hilfe, um den Alltag zu bewältigen, konsumieren einige Personen dazu noch Alkohol, Zigaretten, Tabletten oder andere Drogen
  • Überforderung, Erschöpfung
  • Angespanntheit, Frustration, Ängste, Wut
  • Unzufriedenheit
  • Depression
Patronat
bwlv
Autor/-in
Sina Klotter
Revisor/-in
Präventionszentrum Bad Mergentheim GmbH
Fokus
Online Games
Free-to-Play
Online Games

«Fortnite» oder «Brawl Stars» sind kostenlos spielbar. Wie nehmen diese Spiele trotzdem viel Geld ein?

Test
"Es geht mir nicht gut"
Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Fokus
Test
Onlinesüchtig?
Test

Der Onlinesucht-Test regt zum Nachdenken an! 

Quiz
Alkohol
Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.