Der männliche Körper
Inhalt

Der männliche Körper und die Lust

Sexualität beginnt mit dem Erleben des eigenen Körpers. Wichtiger als das Wissen über Sexualpraktiken und Techniken ist es, dass du über deinen Körper und seine Veränderungen Bescheid weißt. Für Jungs* bedeutet das: Was heißt Erektion bei einem Mann*? Was passiert da eigentlich? Welche schönen Gefühle und Erlebnisse kann dir dein Körper vermitteln (nicht nur die Geschlechtsorgane)?

Während der Pubertät verändert sich der Körper stark, du schießt in die Höhe. Das geschieht in relativ kurzer Zeit und einer „chaotischen“ Reihenfolge: Zuerst wachsen Kopf, Hände und Füße. Dann Arme und Beine - zum Schluss der Oberkörper. In dieser Zeit ist es nicht immer leicht zum eigenen Körper zu stehen. Aber: Wir sind ganz schön verschieden! Körperliche Entwicklung und sexuelles Empfinden gestalten sich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Und das ist gut so.

Jungs* bzw. Männer* entwickeln ihre Sexualität dabei eher von außen nach innen: Körperliche Reize, Bilder und Gedanken wirken sehr schnell erregend. Berührungen können leicht sexuelle Lust auslösen. Der Samenerguss kann sehr schnell passieren, manchmal schneller als gewollt, weil alles so aufregend ist.

Mädchen* bzw. Frauen* ticken da oft etwas anders. Berührungen sind dann erregend, wenn eine innere sexuelle Stimmung bereits vorhanden ist. Störende Rahmenbedingungen oder Stress (z. B. vor einer Schularbeit) beeinflussen das Einlassen auf die inneren sexuellen Gefühle stärker als bei Jungs*. Das kann Ausgangspunkt zahlreicher Missverständnisse sein.

Dass Mädchen* bzw. Frauen* auch ohne Orgasmus Lust am Sex empfinden können, ist für viele Jungs* aus ihrer Perspektive schwer vorstellbar. Sie verwenden ihre gesamte Anstrengung darauf, alles „richtig“ zu machen, sie zum Höhepunkt zu bringen. Damit verhindern sie aber gerade das, was im Grunde von beiden ersehnt wird: Das Entstehen einer guten Stimmung und guter Gefühle beim Sex.

 

Patronat
bwlv
Fokus
Quiz
Alkohol
Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Finds raus
Alkohol-Check-Test
Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?

Fokus
Online Games
Free-to-Play
Online Games

«Fortnite» oder «Brawl Stars» sind kostenlos spielbar. Wie nehmen diese Spiele trotzdem viel Geld ein?

Selbstvertrauen
"Ich bin und kann nichts!"
Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.