Vapes - Einweg-E-Zigaretten
Inhalt

Vapes, Nikotin und Umwelt

Vapes sind E-Zigaretten, die wie dünne Leuchtstifte (oder Stabilo Marker) aussehen und leicht in die Hosentasche passen.

Eine Hand zeigt Puff Bars

Vapes haben eine Batterie, eine Heizspirale und einen Behälter mit einer Flüssigkeit (Liquid), die sehr oft Nikotin enthält.

Wenn die Flüssigkeit erhitzt wird, entstehen nikotinhaltige Dämpfe. Der Dampf wird eingeatmet. Die Inhaltsstoffe der Flüssigkeit gelangen so über die Lunge in den ganzen Körper.

Nikotin


Unsere Empfehlung
  • Wir empfehlen dir, auf den Konsum von Nikotinprodukten zu verzichten. Die langfristigen Schäden durch das Nikotin sind für Kinder und Teenager schwerwiegender als für Erwachsene.

  • Es ist zweifelsfrei belegt, dass Zigaretten, Wasserpfeifen, Zigarren, Zigarillos und Pfeifen gravierende Gesundheitsschäden verursachen, auch bei Erwachsenen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, mit dem Konsum dieser besonders schädlichen Produkte aufzuhören.

  • Falls du mit dem Nikotinkonsum aufhören willst, gibt es das Rauchstopp-Programm von feelok.de. Wir empfehlen dir, dich dabei von einer Fachperson beraten zu lassen, um deine Erfolgschancen zu erhöhen (Klicke oben auf die Schaltfläche «Hilfsangebote»).

Gefährliche Nikotinladungen

Durch die Verwendung von Nikotinsalzen kann mit den Vapes viel Nikotin eingeatmet werden, da das lästige Kratzen im Hals ausbleibt. Darüber hinaus enthalten Vapes mit der Bezeichnung "Cool" oder "Ice" synthetische Kühlmittel, die zum Mehrkonsum anregen.

Vapes sind besonders für Jugendliche gefährlich, weil Vapes schnell abhängig machen und weil Nikotin bei Jugendlichen die Entwicklung des Gehirns beeinträchtigen kann.

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Umweltschäden der Einweg-E-Zigaretten

Vapes sind Einwegprodukte. Sie werden nach Gebrauch sofort weggeworfen. Sie enthalten eine Batterie und eine Heizspirale. Diese müssen als Elektroschrott entsorgt werden. Stattdessen werden die Vapes oft falsch entsorgt und belasten so die Umwelt.

Vapes enthalten Schadstoffe wie Lithium, Kobalt, Nickel, Blei und Nikotin. Gelangen diese Stoffe in die Natur, können sie das Leben von Tieren und Pflanzen beeinträchtigen.

Smartphone

Smartphone und VaPes

Wusstest du, dass die Batterie von zehn Einweg-E-Zigaretten einem Smartphone-Akku entspricht?

Das hast du richtig erkannt: Die Ressourcenverschwendung und die Umweltschäden durch den Lithiumabbau sind enorm.

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Gesetz

Auch das Kaufen von Vapes ist wie andere nikotinhaltige Produkte für Minderjährige in Deutschland verboten und erst ab 18 Jahren erlaubt. Das gilt auch für Online-Shops. 

Du möchtest dich mehr über das Thema E-Zigaretten und Rauchen informieren?
Informationen findest du auf folgenden Seiten:

E-Zigaretten

Nikotin, Zigaretten, Rauchen

Patronat
bwlv
Fokus
Test
Onlinesüchtig?
Test

Der Onlinesucht-Test regt zum Nachdenken an! 

Finds raus
Nichtraucher haben Vorteile
Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Fokus
Onlinewelt
Social Media
Onlinewelt

Soziale Medien sind toll, aber worauf solltest du achten?

Finds raus
Body Map
Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.