Tricks der Tabakindustrie

Inhalt

Eine profitable Branche

Die Tabakindustrie ist sehr zurückhaltend mit dem Veröffentlichen von Geschäftszahlen. Fachleute können nur Vermutungen anstellen. Diese zeigen aber, dass mit dem Verkauf von Zigaretten enorm viel Geld verdient wird.

2017 agieren in Deutschland vier große internationale Tabakkonzerne auf dem Markt: Philip Morris  Deutschland GmbH (Marktanteil: 37,08 %), Reemtsma (Imperial Tobacco Group) (Marktanteil: 23,78 %), British American Tobacco (BAT) (Marktanteil: 19,6 %) und Japan Tobacco International (JTI) (Marktanteil: 6 %) teilen sich über 80 % des Marktes. 2021 wurden in Deutschland 71,7 Mrd. Zigaretten verkauft, das würde pro Einwohner rund 900 Stück ausmachen.

Die Tabakindustrie veröffentlicht keine Geschäftszahlen, deshalb können Fachleute nur einen «möglichen» Gewinn schätzen. Möchtest du wissen, wie die Fachleute auf diesen hohen Gewinn kommen?

Geraucht wurden im Jahr 2021 in Deutschland also rund 71.700.000.000 Zigaretten, ohne die Zahlen der illegal erworbenen Zigaretten mit einberechnet zu haben. Fast jede siebte Zigarette, die im Jahr 2021 geraucht wurde, war nicht versteuert. Das sind mehr als 10 Milliarden Zigaretten zusätzlich pro Jahr.

Fast ein Viertel der Menschen in Deutschland (22,4 %) raucht (15 Jahre oder älter). Man nimmt an, dass in Deutschland in einem Jahr rund 33,2 Milliarden Euro fürs Rauchen ausgegeben wurden. Jeder, der eine Packung Zigaretten täglich raucht, hat für seine Sucht im Jahr fast 3.000 Euro ausgegeben.

Eine recht profitable Branche. Nicht wahr? Und denke daran, dass nicht nur in Deutschland, sondern fast in der ganzen Welt geraucht wird: Die unbekannten weltweiten Umsätze müssen unvorstellbar hoch sein.

Quelle/n
Autor/-in
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Robert-Koch Institut

Fokus

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Fokus

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.