Hilfe
Inhalt

Hole dir Hilfe

Was mache ich, wenn aus meiner Mediennutzung eine Medienabhängigkeit wird? Was, wenn alle meine Versuche zur Selbstkontrolle scheitern?

Erinnerst du dich an den Suchtstrudel?

Wenn du das Gefühl hast, genau in so einen Strudel geraten zu sein und glaubst, dass du Hilfe brauchst, hast du schon viel erreicht. Der erste Schritt ist immer der schwerste. Allein kann man viel schaffen, aber auch nicht alles. Es ist total okay, sich Hilfe zu suchen.

Vielleicht bist du dir aber auch unsicher, ob du überhaupt ein Problem hast?

Mach den Medien-Check!

Der Test gibt dir aber keine Diagnose, sondern nur eine erste Einschätzung über deine Nutzung von digitalen Medien.

Medien-Check: Bin ich medienabhängig?

Du denkst, dass an sich alles cool ist, aber eigentlich läuft’s nicht mehr so rund?  

In so einer Situation ist es wichtig, dass du deine Bedenken ernst nimmst und dir eine professionelle Meinung einholst. Es gibt Profis, die genau dafür ausgebildet sind. Sie helfen dir, dein Verhalten besser zu verstehen und unterstützen dich, wenn du dir eine Veränderung wünschst.

Wer kann mir helfen?

Wenn du dich dazu entschieden hast, mit jemandem von außen über deine Probleme zu sprechen, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, wo du hingehen kannst: 

  • Dein Hausarzt oder deine Hausärztin
  • Eine (Sucht-)Beratungsstelle
  • Eine psychotherapeutische / psychiatrische Praxis oder Klinik

Unsicher sein vor dem ersten Gespräch ist völlig normal!
Du hast trotzdem Sorgen, die dich davon abhalten, die Hilfe zu holen? Mit deinen Gedanken bist du nicht allein. Wir helfen dir weiter:

Soll ich mir Hilfe holen?

Lass dich beraten!

Patronat
bwlv
Fokus
Finds raus
Body Map
Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Quiz
Alkohol
Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Fokus
Rauchstopp-Programm
Lust nach Freiheit?
Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Finds raus
Alkohol-Check-Test
Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.