Krisen

Inhalt

Psychosoziale Krisen

Krisen entstehen dann, wenn die Psyche aus dem Gleichgewicht gerät und Ressourcen, die zur Bewältigung der Krise notwendig sind, nicht vorhanden sind oder nicht aktiviert werden können.  

Ressourcen meinen hier Möglichkeiten zu handeln, die man hat. Sie helfen nicht nur in Krisensituationen, sondern unterstützen uns auch im Alltag unser seelisches und körperliches Wohlbefinden aufrecht zu erhalten. Wenn du mehr darüber wissen willst, wie du deine Ressourcen stärken kannst, schau hier:

Deine Stärken stärken

Bestimmte Lebensumstände und Ereignisse können den Beginn einer Krise darstellen.

Die Pubertät kann als wichtige Lebensphase sehr belastend sein, weil sich u.a. der Körper und Freundeskreises verändern, zum Beispiel durch Schulwechsel. Weitere Faktoren wie psychische Belastungen können Jugendlichen zu setzen und dazu führen, dass sie in eine Krise kommen. Hinzu kommt, dass ein junger Mensch hat noch nicht so viele Möglichkeiten zur Bewältigung von Herausforderungen und Konflikten erlernt, wie ein*e Erwachsene*r. Deshalb kann es zu Überforderungen und einem Verlust von Sicherheit und Selbstwert kommen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Krisen. Man unterscheidet zwischen

Wir erklären dir, was man unter den verschiedenen Krisen versteht. 

Fokus

Selbstwert

Bin ich ok?

Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Fokus

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Alkohol

Wahrheit oder Mythos?

Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.