Tricks der Tabakindustrie
Inhalt

Arme Menschen zum Rauchen verführen

In Europa und den USA wird immer weniger geraucht. Dafür nimmt der steigende Tabakkonsum in den Entwicklungsländern – vor allem in Asien – beängstigende Ausmaße an.

Die Tabakkonzerne flüchten von den informierten Europäer:innen und Amerikaner:innen zu den Menschen, die noch nicht wissen, dass Rauchen ihr Leben verkürzt und dass Passivrauchen ebenfalls gesundheitsschädigend ist. In Asien, Afrika und Südamerika existieren praktisch keine Tabakgesetze, die das Rauchen in öffentlichen Räumen und den Verkauf an Jugendliche regelt. Die Auswirkungen sind dramatisch, wie folgende Zahlen zeigen.

Heute leben 82% der Raucher:innen in den Entwicklungsländern (über 800 Millionen Menschen). Alleine in China entsteht rund 36% des weltweiten Zigarettenkonsums und wenn die Zahlen stimmen, dann rauchen 93% aller chinesischen Männer*! Fachleute rechnen mit dem größten Wachstum in Asien.

Zu hoffen ist, dass die WHO-Tabakkonvention, die bereits von 168 Staaten unterzeichnet wurde, in diesen Ländern schnell umgesetzt wird. 

Im 21. Jahrhundert wird aufgrund von Gesetzen und Präventionsmaßnahmen ein Rückgang des Zigarettenkonsums und der Raucher:innen (300 Millionen) festgestellt.

Quelle/n
Autor/-in
Brigitte Müller
Revisor/-in
Thomas Beutler / Stephanie Stalter / Robert-Koch Institut
Fokus
Finds raus
Body Map
Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Alkohol
Notfall
Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Fokus
Alkohol
Wahrheit oder Mythos?
Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Finds raus
Body Map
Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.