Nikotin
Inhalt

E-Zigaretten · Vapes

E-Zigaretten bestehen aus einem Mundstück, einer Batterie, einem elektrischen Verdampfer und einer Kartusche. In der Kartusche befindet sich eine Flüssigkeit mit oder ohne Nikotin, von den Dampfern:innen auch «Liquid» genannt. Diese aromatisierte Substanz wird durch eine batteriebetriebene Heizspirale erwärmt. Durch Kondensation im Mund entsteht der Dampf.

Nikotin


Unsere Empfehlung
  • Wir empfehlen dir, auf den Konsum von Nikotinprodukten zu verzichten. Die langfristigen Schäden durch das Nikotin sind für Kinder und Teenager schwerwiegender als für Erwachsene.

  • Es ist zweifelsfrei belegt, dass Zigaretten, Wasserpfeifen, Zigarren, Zigarillos und Pfeifen gravierende Gesundheitsschäden verursachen, auch bei Erwachsenen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, mit dem Konsum dieser besonders schädlichen Produkte aufzuhören.

  • Falls du mit dem Nikotinkonsum aufhören willst, gibt es das Rauchstopp-Programm von feelok.de. Wir empfehlen dir, dich dabei von einer Fachperson beraten zu lassen, um deine Erfolgschancen zu erhöhen (Klicke oben auf die Schaltfläche «Hilfsangebote»).

E-Zigaretten sind technische Produkte, welche sich laufend weiter entwickeln. Es gibt aktuell drei verschiedene ypen auf dem Markt:

E-Zigaretten vs. Tabakerhitzer

E-Zigaretten wie u.a. Elf Bar, Logic, Vype Vuse und Insmoke nutzen eine andere Technologie als Tabakerhitzer wie z.B. IQOS.

Darfst du E-Zigaretten kaufen?

In Deutschland dürfen Jugendliche unter 18 Jahren seit 2016 keine E-Zigaretten kaufen und konsumieren, unabhängig davon, ob die Flüssigkeit Nikotin enthält oder nicht.

Schaden die E-Zigaretten deiner Gesundheit?

Jugendliche und E-Zigaretten

In den eingeatmeten Aerosolen der E-Zigaretten sind krebserregende Stoffe wie Formaldehyd, Benzylalkohol und Nitrosamin NNK in geringen Mengen enthalten. Ob diese Menge genügt, um Krebs und Herzkrankheiten zu verursachen, kann aufgrund des heutigen Wissenstands nicht bestimmt werden.

Substanzen wie Glyzerin, Propylenglykol und die verwendeten Aromen sind als Lebensmittelzusätze zugelassen und werden in der Regel mit der Nahrung gegessen oder getrunken. Es ist nicht bekannt, welche Wirkung diese Substanzen für die Gesundheit haben, wenn sie mehrfach täglich über einen langen Zeitraum als Dampf eingeatmet werden.

Bekannt ist dagegen, dass Inhaltsstoffe im Dampf vorkommen, die mindestens kurzfristig Atemwegsreizungen und allergische Reaktionen auslösen können.

Und bekannt ist, dass durch nikotinhaltiges Liquid ein erhöhtes Risiko für eine Suchtentwicklung besteht (je höher der Nikotingehalt, desto grösser die aufgenommene Nikotinmenge). Zudem gelten die bekannten Gesundheitsgefahren des Nikotinkonsums auch für die E-Zigaretten.

E-Zigaretten für Minderjährige

Icon Teenager
  • Falls du minderjährig bist und E-Zigaretten mit Nikotin probierst / konsumierst, unterschätze das starke Suchtpotential von Nikotin nicht. Denn dies könnte dich dazu bringen, später Zigaretten zu rauchen, mit schwerwiegenden Schäden für deine Gesundheit.
  • Vor allem Jugendliche und Menschen mit einer Vorerkrankung der Lunge sollten besonders vorsichtig sein und keine E-Zigaretten konsumieren!

Und wenn du schon rauchst?

Als Raucher:in bist du informiert, dass jemand, der Zigaretten raucht, häufiger krank ist, eine schlechtere Lebensqualität hat und im Durchschnitt viele Jahre früher stirbt verglichen mit Personen, die nicht rauchen.

Wenn du rauchst, ist eine der besten Entscheidungen deines Lebens damit aufzuhören. Können dir die E-Zigaretten dabei helfen? Es fehlen genügend wissenschaftliche Fakten, die die Wirksamkeit der E-Zigaretten als Aufhörmethode bestätigen; deswegen können wir keine Empfehlung abgeben.

Die Sicherheit und gesundheitliche Unbedenklichkeit von E-Zigarette und E-Shisha sind derzeit nicht erwiesen. Daher raten wir insbesondere Jugendlichen vom Konsum ab. Gesund ist nur, weder zu rauchen noch zu dampfen.

Nikotinersatzprodukte

Vorsicht vor Vergiftungen

Mit der Kartusche muss man vorsichtig umgehen, vor allem wenn sie Nikotin enthält. Wird die Flüssigkeit mit Nikotin über die Hand verschüttet, dann nimmt die Haut das Nikotin auf, was zu Vergiftungen führen kann.

Paffen… oder doch die Finger davon lassen?

Für jene, die weder rauchen noch paffen

Icon Teenager

Wir empfehlen dir, auch auf E-Zigaretten zu verzichten, wenn die Liquid kein Nikotin enthalten, weil die langfristigen Folgen des Konsums dieser Flüssigkeiten durch Inhalation zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt sind.

Für erwachsene Raucher:innen

Rauchst du schon und würdest du ohne Zigaretten das Inhalieren und die Rauchgeste zu stark vermissen, könnte die E-Zigarette möglicherweise eine Chance sein, um deiner Gesundheit weniger zu schaden. Dies aber nur, wenn du es mit dieser Hilfe schaffst, nach kurzer Zeit ganz und dauerhaft auf Zigaretten zu verzichten.

Konsumierst du beides, sowohl Zigaretten wie auch E-Zigaretten, leidet deine Gesundheit weiter.

Fokus
Onlinewelt
Tipps und Tricks mit Google
Onlinewelt

Hast du manchmal Mühe im Internet das zu finden, was du suchst?

Test
"Es geht mir nicht gut"
Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Fokus
Finds raus
Sex und Rauchen
Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Alkohol
Notfall
Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.