Wahrheit oder Lüge
Inhalt

Wahr oder fake: Die Spreu vom Weizen trennen

Zutreffende von falschen Aussagen zu unterscheiden, ist nicht immer einfach. Der Wahrheit einen Schritt näher kommt man, wenn man auch im Internet nicht alles für Gold hält, was glänzt und wenn man einige Aspekte berücksichtigt.

Jede:r kann sich eine Web-Adresse reservieren und eine Internetseite aufschalten. Was dort geschrieben steht, kontrolliert meistens niemand. Das heisst, du als Internetnutzer:in kannst nicht sicher sein, dass das was du im Internet liest, aktuell und korrekt ist.

Richtige von falschen Aussagen unterscheiden können, ist sehr wichtig, wenn man im Internet surft. Aber leicht ist diese Aufgabe häufig nicht. Dennoch haben wir dir einige Tipps, die dir helfen, der Wahrheit einen Schritt näher zu kommen:

Vergleiche die Inhalte einer Website mit anderen Websites 

Überprüfe, ob das was du auf einer Website liest, auch auf anderen Websites so geschrieben steht. Falls ja, könnte dies ein (schwacher) Hinweis sein, dass die Inhalte korrekt sind.

Aber eben nur ein schwacher Hinweis: Nicht selten werden Inhalte von einer Website in eine andere kopiert. Auf diese Weise verbreiten sich falsche Informationen im Internet. Wer von einer Website zu einer anderen springt, bekommt nun den Eindruck, dass eine bestimmte Aussage korrekt ist, weil sie an verschiedenen Stellen, das heisst auf mehreren Websites erscheint. Eine Aussage kann also falsch sein, obwohl sie häufig zitiert wird.

Websites sind inhaltlich nicht alle gleichwertig: Suche deshalb vor allem nach Websites von vertrauenswürdigen Organisationen und von richtigen Experten für die Überprüfung von Inhalten.

Mach dich „offline“ schlau: Nutze Bücher und Co.

Möchtest du Informationen aus der Online-Welt auf den Grund gehen? Dann lese offline z.B. in Zeitschriften oder Büchern zum Thema nach. Vor allem wenn diese von vertrauenswürdigen Verlagen kommen und im Rahmen aufwändiger Recherchen geschrieben und von Experten:innen überprüft wurden, kannst du davon ausgehen, dass die Inhalte zuverlässig sind.

Auch im Zeitalter von Computer und Smartphone haben Bibliotheken und Buchhandlungen immer noch ihre Existenzberechtigung: Da findest du Bücher, Zeitschriften und andere Medien, die dir dabei helfen, Informationen aus dem Internet auf ihre Echtheit zu überprüfen und dein Wissen zu vertiefen.

Überprüfe Quellen / Einzelnachweise

Worauf stützt der Autor oder die Autorin eines Internetbeitrages seine oder ihre Aussagen? Manchmal gibt es am Ende einer Seite einen Hinweis darauf (z.B. in Wikipedia mit dem Titel «Einzelnachweise», man könnte auch von «Literaturverzeichnis» sprechen) oder sonst irgendwo im Text einen Link mit der expliziten Erwähnung der Quelle.

Ob der Autor oder die Autorin die Quellen korrekt zitiert, interpretiert oder zusammengefasst, oder aus diesen nur die Aspekte rausgepickt hat, die gerade passen, bzw. ob er oder sie alle für das aktuelle Thema relevanten Quellen berücksichtigt hat, findest du erst heraus, wenn du die Quellenangabe liest und dich mit dem Thema vertieft auseinandersetzt.

Bei wichtigen Themen, ist es deshalb sinnvoll auch die zitierten Quellen / Verweise zu lesen. Nachdem du die Quellen gelesen hast, wirst du häufig feststellen, dass du ein besseres Verständnis vom Thema hast. Vielleicht kommst du sogar noch zu anderen Schlussfolgerungen als die Autor:innen des Artikels / Beitrages. 

Suche richtige Expert:innen

Wer sich jahrelang mit einem bestimmten Thema auseinandergesetzt hat, kann dir meistens rasch sagen, ob die Inhalte einer Website vertrauenswürdig sind.

Bitte also, abhängig vom Thema, richtige Expert:innen in deinem Umfeld um ihre Meinung, z.B. jemand aus deiner Familie, deine Lehrperson, eine:n Jugendberater:in oder deinen Arzt oder deine Ärztin: So kannst du Wahrheit von Lüge trennen. 

Versuche zu erkennen, welches Ziel die Website hat

Jede Organisation, Firma oder private Person, die eine Website anbietet, will damit etwas erreichen. Und was man damit erreichen will, kann wohl Einfluss auf die Qualität und Glaubwürdigkeit der Inhalte der Website haben.

Wenn du im Internet surfst und Informationen zu deinen Hausaufgaben oder privaten Interessen suchst, stell dir bewusst die Frage: «Warum gibt es diese Website überhaupt?», «Warum hat sich diese Person/Organisation, die Mühe gegeben, diese Website zu entwickeln?», «Wie wird diese Website bezahlt?».

Es ist keineswegs immer einfach, Antworten auf diese Fragen zu finden. Wenn es dir aber gelingt, hast du eine Information mehr um abzuschätzen, ob die Website glaubwürdige Inhalte anbietet (siehe: Jede Website verfolgt ein Ziel).

Patronat
bwlv
Fokus
Selbstvertrauen
"Ich bin und kann nichts!"
Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Tipps
Onlineshopping
Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Fokus
Selbstvertrauen
"Ich bin und kann nichts!"
Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Rauchen
Richtig oder Falsch?
Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.