Inhalt

Alkohol beschäftigt nicht nur Erwachsene, sondern ist für viele Jugendliche zu einem bestimmenden Thema geworden. Wie gehe ich mit dem legalen Genussmittel ab 16 Jahren um? Oder wieso trinken so viele schon unter 16 Jahren? Diesen und vielen anderen Fragen stellen sich in den Projektwochen viele Jugendliche.  "Alkohol" gehört mit zu den am häufigsten produzierten Clips. Unten findest du eine Auswahl ihrer Videoclips zum Thema "Alkohol". Alle Videoclips findest du hier…

2004 wurde «SehnSucht» von der Jugendprojekt Plattform in Heiden in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Suchtfragen Appenzell Ausserrhoden initiiert. Unter Anleitung und Begleitung des Schauspielers und Filmer Andreas Beutler drehen Jugendliche im Rahmen einer Projektwoche Videoclips zu verschiedenen Präventionsthemen. Das Projekt "SehnSucht " wird mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus gebucht. Die kreativen Clips, die dabei entstehen, sind beachtenswert und die Botschaften, die von den Jugendlichen zu den Themen vermittelt werden, sehr eindrücklich.

 

Marionetten

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Himmel und Hölle" (hier klicken)  Drei Jugendliche, zwei Jungs und ein Mädchen, sitzen gelangweilt an einem Holztisch in einem Park. Der Junge in der Mitte trinkt ein alkoholfreies Getränk. Plötzlich taucht aus dem Nichts eine Flasche Gin mitten auf dem Weg auf. Die Drei stehten auf, laufen zur Flasche und möchten sie greifen. Doch sie verschwindet und steht dann auf dem Tisch. Die Jugendlichen laufen zum Tisch und versuchen sie zu greifen, doch wieder verschwindet die Flasche. Die Drei schauen sich verwirrt um. Plötzlich erscheint die Flasche auf der Wiese. Einer der Jugendlichen schleicht sich an und wirft sich auf die Flasche um sie zu fangen. Szenenwechsel: Die Jugendlichen haben nun die Flasche und jeder trinkt nacheinander. Szenenwechsel: Man sieht die drei Jugendliche, wie ihre Arme wie Marionetten in der Luft hängen. Sie scheinen bertunken zu sein. Sie versuchen die Flasche Gin zu greifen, kommen aber nicht dran. Szenenwechsel: Es erscheint kurz ein schwarzer Bildschirm. Danach sieht man ein Standbild der vorherigen Szene. Eine Schrift wird eingeblendet mit den Worten "Alkohol spielt mit uns!"

 

Himmel und Hölle

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Himmel und Hölle" (hier klicken) Ein Junge steht in einer öffentlichen Toilette. Neben ihm sind zwei Mini-Figuren zu sehen: Zu seiner Rechten, ein Engelchen, zu seiner Linken ein Teufelchen. Er setzt eine Weinflasche an seinen Mund mit der Absicht daraus zu trinken. Da meldet sich zuerst das Teufelchen und es folgt der Schlagabtausch mit dem Engelchen. Der Junge blickt jeweils die Figur an, die spricht. Die beiden Figuren werden ausgeblendet, der Junge steht alleine da. Das ganze Bild wird ausgeblendet. Am Schluss erschein folgender Satz: Die Zukunft liegt in deiner Hand! – Entscheide selbst!

Experimentierst du auch mit Alkohol?

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Experimentierst du auch mit Alkohol?" (hier klicken) 4 Jugendliche forschen in einem Labor mit Reagenzglas und Bunsenbrenner. Sie lassen den flüssigen Inhalt so lange im Bunsenbrenner kochen bis dieser explodiert. Alle vier haben nach der Explosion schwarze Köpfe und schauen verdutzt. Am Schluss des Videos wird die Frage gestellt: „Experimentierst du auch mit Alkohol?“

Fang neu an

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Fang neu an" (hier klicken)Jugendliche feiern in einer Disco. Einige hoppen im Kreis zur Musik und trinken aus Bier- und Schnapsflaschen. In den hinteren Reihen stehen Kollegen, die ihnen fürs Wetttrinken zurufen. 

Szenenwechsel: - Himmel dargestellt wie auf einer Schultheaterbühne mit 3 Jugendlichen. Ein Junge ist verkleidet als weisser Engel mit einer Harfe in der Hand. Ein Mädchen, als hellblauer Engel. Ein Partygänger, der vorherigen Szene liegt halb beduselt in den Wolken. Der hellblaue Engel nimmt ihm die Whisky-Flasche aus der Hand.

Szenenwechsel: Man sieht den Partygänger, nur mit Boxershorts bekleidet im kalten Wald stehen. Er schaut sich fragend um.

Das Bild wird ausgeblendet. Folgender Satz erscheint: Fang neu an! 

Weniger Alkohol mehr feiern

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Weniger Alkohol mehr feiern" (hier klicken)Junge Leute tanzen zu lauter Discomusik. Zwei junge Mädchen und ein junger Mann grüssen Pia. Der junge Mann gibt Pia die Alkoholflasche. Sie trinkt. 

Nun sieht man zwei Mädchen mit Cocktailgläsern, die lächeln und Pia zuprosten.

Nun kommt ein Junge mit einem Kapuzenpullover hinzu, in der Hand eine Zigarette. Er gibt die Zigarette Pia, damit sie raucht.

Alle trinken und grölen weiter. Pia geht es immer schlechter. Sie fällt um. Blackout.

Die Geschichte beginnt von vorne: Weniger Alkohol, mehr feiern.

Nein zum Komasaufen

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Nein zum Komasaufen" (hier klicken)Eine Gruppe von Mädchen und Jungen kommt torkelnd ins Bild, alle haben Alkoholflaschen in der Hand. Man hört Lachen und Jolen. Ein Mädchen lallt etwas.

Später sieht man die Gruppe an einem Swimmingpool sitzen und jolen. Ein Junge zeigt lallend auf den Sprungturm und verspricht, etwas zu zeigen. Ein Mädchen warnt ihn noch.

Dann steht der Junge auf dem Sprungturm, schwenkt eine Flasche, trinkt sie aus. Nun zieht er schwankend sein T-Shirt aus und wirft es weg. Dann fällt er in den Pool.

Zuerst grölen alle beifällig. Aber als der Junge mit dem Rücken nach oben auftaucht, springt ein Kollege ins Wasser, um ihn zu retten.

Alle laufen zum Poolrand, um ihren Freund rauszuziehen und Hilfe zu holen.

Schliesslich sieht man Sanitäter, die den Jungen in einen Krankenwagen heben.

Alkohol und Sex

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Alkohol und Sex" (hier klicken)Discoszene. Im Hintergrund wird getanzt. Ein Mädchen sitzt allein an der Bar und trinkt ständig, Bier und Schnaps und anderes mehr. Vor ihm stehen viele Flaschen.

Ein Junge wird auf sie aufmerksam. Er nähert sich ihr und küsst sie gierig. Willig lässt sie es zu.

Nun sieht man, wie die beiden die Disco verlassen. Das Mädchen ist so betrunken, dass es kaum gehen kann.

Später sieht man das Mädchen auf dem Klo sitzen. Es beguckt sich einen Schwangerschaftstest und sagt „verdammt!“.

Du hast dein Leben selbst in der Hand

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Beschreibung für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zum Video "Du hast dein Leben selbst in der Hand" (hier klicken)Musik. Zwei kleine Mädchen im Kindergarten spielen Ball miteinander. Dann rollt der Ball ins Nebenzimmer.

Jahre später. Man sieht eine gut gekleidete junge Frau aus einer Bank kommen. Sie schreitet über die Strasse und sieht auf der anderen Seite eine eher zerlumpt aussehende junge Frau am Boden sitzen.

Da kommt ein Ball gerollt … geradewegs auf die am Boden im Schnee sitzende Frau zu. Diese greift schwach danach, aber sie ist offenbar bekifft oder betrunken.

Die junge Frau, die aus der Bank kam, geht auf den Ball zu, hebt ihn auf und reicht ihn der anderen, die am Boden sitzt.

Im Bild steht der Text: Du hast dein Leben selbst in der Hand. Mach was draus.

Patronat
bwlv
Quelle/n
Fokus
Finds raus
Nichtraucher haben Vorteile
Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Finds raus
Wie verkauft man Gift?
Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Fokus
Selbstwert
Bin ich ok?
Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Rauchen
Richtig oder Falsch?
Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.

Ein Bursche steht in einer öffentlichen Toilette. Neben ihm sind zwei Mini-Figuren zu sehen: Zu seiner Rechten, ein Engelchen, zu seiner Linken ein Teufelchen. Er setzt eine Weinflasche an seinen Mund mit der Absicht daraus zu trinken. Da meldet sich zuerst das Teufelchen und es folgt der Schlagabtausch mit dem Engelchen. Der Bursche blickt jeweils die Figur an, die spricht. Die beiden Figuren werden ausgeblendet, der Bursche steht alleine da. Das ganze Bild wird ausgeblendet. Am Schluss erschein folgender Satz: Die Zukunft liegt in deiner Hand! – Entscheide selbst!