Kiffende ohne Bedenken

Inhalt

Meine Entscheidung

Du hast dich mit den Vorteilen des Kiffens beschäftigt und darüber nachgedacht, welche Nachteile du mit dem Cannabiskonsum in Kauf nimmst. 

Wo stehst du jetzt?

 

 

  • Ich möchte nicht auf das regelmäßige Kiffen verzichtenSolange die Vorteile zu überwiegen scheinen, ist es verständlich, dass man daran festhalten will.

    Woran merkst du, dass du nicht zuviel kiffst? Ist für dich jeder Joint ein bewusster Genuss? Kiffst du immer noch aus freiem Willen und kannst jederzeit und sofort aufhören?

    Wichtig ist, dass du zu dir selber ehrlich bist und genau wahrnimmst, ab wann dir das Kiffen nicht mehr gut tut. 

    Zum Beispiel, wenn du beginnst, aus innerem Druck zu kiffen und die Nachteile des Kiffens immer mehr überwiegen. Oder auch wenn das Kiffen keinen Spaß mehr macht, und du dich einfach nur schlecht fühlst, wenn du es nicht mehr tust. 

    Wenn du sicher sein willst, dass du noch nicht abhängig bist, lege eine Konsumpause ein. Achte auch darauf, was andere Personen von deinem Cannabiskonsum halten. Hat dir schon jemand gesagt, dass du zuviel kiffst?
  • Ich möchte weniger kiffen oder ganz aufhören
  • Ich weiss es noch nichtDu musst nicht hier und jetzt eine Entscheidung treffen. Vielmehr ist es hilfreich, wenn du dir ein paar Gedanken zum Thema Kiffen gemacht hast. Das hilft dir, die Vor- und Nachteile besser abwägen zu können. 

    Was immer deine Zukunft bringen mag, achte darauf, dass du nur Dinge tust, hinter denen du stehen kannst. Drogenkonsum ist immer mit Risiken verbunden. Bewusst genießen bedeutet, Risiko und Gewinn abzuwägen.
Patronat
bwlv
Autor/-in
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Zentralinstitut für seelische Gesundheit

Fokus

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Alkohol

Wahrheit oder Mythos?

Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Fokus

Tipps

Onlineshopping

Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Finds raus

Pille

Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.