Sport

Inhalt

Rauchfreie Sportvereine

Sport und Rauchen vertragen sich schlecht. Sportvereine können Kinder und Jugendliche durch rauchfreie Trainings- und Wettkampfumgebungen dabei unterstützen, auf das Rauchen zu verzichten. Eine wichtige Vorbildfunktion können Trainer, Funktionäre und Spitzensportler übernehmen, indem sie rauchfrei mit gutem Beispiel voran gehen. 

Rauchen schadet nicht nur der Gesundheit, sondern vermindert auch die Ausdauer und die Koordinationsfähigkeit. Wer nicht raucht, hat deutliche Fitnessvorteile. Daher sollten Sportvereine vor allem Kinder und Jugendliche für das Thema Nichtrauchen sensibilisieren.

Durch gezielte Maßnahmen, wie etwa rauchfreie Trainings- und Wettkampfumgebungen, können Sportvereine wichtige Zeichen setzen. Indem Trainer, Funktionäre und Spitzensportler die Glimmstängel beiseite lassen, können sie eine Vorbildfunktion übernehmen und die Jugendlichen dazu motivieren, auf die Zigarette zu verzichten. 

Siehe auch:

Sport rauchfrei

Patronat
bwlv
Quelle/n
Autor/-in
Karlheinz Pichler
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Adrian Von Allmen / Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V.