Kein Kiffen mehr
Alle Artikel zu diesem Thema
Inhalt

Ich stärke meine Entscheidung

Möchtest du bereit sein, „Nein!“ zu sagen, wenn dir jemand Cannabis anbietet, oder nicht mitrauchen, wenn andere vor deinen Augen kiffen? 

Achte auf deine Gefühle und deine innere Stimme. Sie weisen dir einen Weg, zu tun, was dir gut tut und sinnvoll erscheint. Erzeugt Kiffen in dir ein schlechtes Gefühl, dann lass es einfach sein.

Gründe und Vorteile überdenken

Es ist hilfreich, über die eigenen Gründe sowie über die Vorteile, die das Nicht-Kiffen bringt, nachzudenken. Frage dich, warum und wie wichtig jeder Grund für dich ist. Präge dir die für dich wichtigsten Gründe ein.

Wenn dich jemand fragt, warum du nicht mehr kiffen möchtest, brauchst du nicht lange zu überlegen und kannst sofort ein paar Gründe nennen. Dadurch wirst du sicherer und entschlossener.

Zur eigenen Meinung stehen

Zur eigenen Meinung stehen ist nicht immer einfach. Etwa wenn deine Freunde dir einen Joint anbieten oder dich zum Kiffen überreden wollen. 

Es ist ein Zeichen für Eigenständigkeit und Reife, wenn du auch in solchen Situationen standhaft bleibst und mit Toleranz gegenüber anders Denkenden oder Handelnden den Joint ablehnen kannst.

Überlegt handeln

Hast du auch schon eine Entscheidung bereut und hättest sie am liebsten rückgängig gemacht?

Versuche gerade bei wichtigen Entschlüssen, überlegt zu handeln. Nimm dir Zeit und entscheide erst, wenn du dir sicher bist.

Hast du dann immer noch Zweifel, dann beschaffe dir mehr Informationen zum Thema.

Du bist nicht allein

Bild mit einem Kopf und einem Gehirn

Hole dir Hilfe

Manchmal wachsen einem die Schwierigkeiten "über den Kopf" und der Überblick geht verloren. Wenn du Probleme hast, kann es helfen, jemanden um Hilfe zu bitten. Oft ist es anfangs schwierig, über eigene Probleme zu reden. Aber es ist eine Chance, Probleme anzugehen und in den Griff zu bekommen. 

Wenn du das Gefühl hast, alleine nicht mehr klar zu kommen, dann hole die Hilfe. Auch Fachpersonen können dir helfen - anonym online, per Telefon oder vor Ort.

Spielst du mit dem Gedanken, weniger zu kiffen oder mit dem Kiffen aufzuhören?

Quit the Shit ist ein Informations- und Beratungsangebot speziell für Cannabiskonsument*innen, die professionelle Hilfe suchen.

Kernstück von Quit the Shit ist ein Konsum-Tagebuch, das du über einen Zeitraum von 4 Wochen führst. Welches Ziel du dabei verfolgst, Reduktion oder Ausstieg, bestimmst du selbst. Das professionelle Beratungsteam unterstützt dich individuell bei deinem persönlichen Vorhaben. Die Teilnahme ist kostenlos und anonym.

Quit the Shit

Hier findest du Beratungsstellen in deiner Region:

Hilfe in deiner Nähe

 

Patronat
bwlv
Autor/-in
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Stark statt breit - Ginko Stiftung
Fokus
Finds raus
Pille
Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?

Rauchstopp-Programm
Lust nach Freiheit?
Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Fokus
Test
Onlinesüchtig?
Test

Der Onlinesucht-Test regt zum Nachdenken an! 

Finds raus
Pille
Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.