Körper, Gewicht, Essprobleme

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Therapien in Kliniken

Wenn ein Essproblem, eine sogenannte Essstörung, weit fortgeschritten ist oder schon sehr lange andauert und/oder die*der Betroffene stark geschwächt ist, empfiehlt sich eine Therapie in einer Klinik oder in einem Spital.

Bei einer so genannten stationären Therapie übernachtet die*der Betroffene mehrere Wochen in der Klinik oder im Spital. So ist eine intensive Begleitung möglich.
Eine stationäre Therapie ist notwendig, wenn

  • die körperliche Verfassung des*der Betroffenen lebensbedrohlich ist.
  • sich die Symptome des Essproblems trotz ambulanter Behandlung (also einer Behandlung, bei welcher die*der Betroffene nicht in der Klinik oder im Spital übernachtet) nicht genügend verbessern.
  • das Leben nicht mehr bewältigt werden kann und die Familie bzw. das Umfeld überfordert ist oder
  • Selbstmordgefahr besteht, weil die*der Betroffene an einer Depression leidet.

Unter www.frauengesundheitszentrum.eu/essprobleme/ findest du eine Liste mit Adressen stationärer Einrichtungen in Österreich.

Stand: September 2020

Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Jutta Eppich

Fokus

Finds raus

Sex und Rauchen

Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Fokus

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler*innen

Tipps

Onlineshopping

Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!