Geschlechtskrankheiten
Inhalt

Ansteckung

Das HI-Virus kann z.B. durch die Schleimhäute an den Geschlechtsorganen, im Mund und im Enddarm in den Körper eindringen.

Im Jahr 2018 haben rund 2.400 Personen in Deutschland erfahren, dass sie sich mit dem HI-Virus infiziert haben. Seit 2015 sinkt die Zahl der Neuansteckung kontinuirlich.

HIV kann in folgenden Situationen übertragen werden:

  • Beim ungeschützten eindringenden Geschlechtsverkehr (vaginal oder anal), auch ohne Samenerguss.
  • Wenn der Samenerguss in den Mund kommt.
  • Wenn Menstruationsblut in den Mund kommt.
  • Durch den gemeinsamen Gebrauch von Spritzutensilien beim Drogenkonsum.
  • In ärmeren Ländern auch über nicht kontrollierte Bluttransfusionen oder über nicht sterile Spritzen und Instrumente bei medizinischen Behandlungen.

Übertragungen von der Mutter mit HIV auf ihr Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder beim Stillen treten bei uns nicht mehr auf. Denn mit geeigneten medizinischen Massnahmen lassen sich diese verhindern.

Das HI-Virus kann so nicht übertragen werden

Anders als z.B. Grippe-Viren braucht das HI-Virus den engen Schleimhautkontakt, damit es von Mensch zu Mensch gelangen kann.

Im täglichen Leben besteht deshalb kein Ansteckungsrisiko...

  • im alltäglichen Kontakt mit HIV-positiven Menschen.
  • beim Küssen und Streicheln.
  • beim Petting.
  • beim Anhusten oder Anniesen.
  • beim gemeinsamen Gebrauch von Geschirr, Zahnbürsten, Rasierklingen.
  • im Schwimmbad, in der Sauna.
  • bei Mückenstichen.
  • beim Sport und Spiel.
Patronat
bwlv
Fokus
Rauchstopp-Programm
Lust nach Freiheit?
Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Alkohol
Wahrheit oder Mythos?
Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Fokus
Finds raus
Alkohol: Wie viel ist ok?
Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Rauchen
Richtig oder Falsch?
Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.