Gewichtszunahme

Inhalt

Warum nimmt man zu

Ob man zunimmt oder nicht, hängt vom eigenen Verhalten ab und ist individuell. 60 % der Ex-Raucher/innen, vor allem ehemalig sehr starke Raucher/innen, nehmen im Durchschnitt 2-3 Kilogramm zu.

Das liegt daran, dass der Appetit nach dem Rauchstopp zunimmt und die fehlende „Zigarette-zum-Mund“-Bewegung oft mit dem schnellen Griff zu Süßigkeiten ersetzt wird. Außerdem verbessert sich die Fetteinlagerung im Gewebe. Rauchen hemmt die Fetteinlagerung und beim Rauchstopp normalisiert sie sich wieder. Wenn man dazu noch körperliche Aktivität meidet, dann ist eine Gewichtszunahme wahrscheinlich.

Patronat
bwlv
Quelle/n
Autor/-in
Tina Hofmann
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Mia Nold / Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V.

Fokus

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Fokus

Selbstvertrauen

"Ich bin und kann nichts!"

Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Finds raus

Pille

Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?