Nichtrauchende entscheiden
Inhalt

Ich will das Rauchen ausprobieren

Gegen Neugier ist nichts einzuwenden. Die Welt steht dir offen! Betrete sie aber mit offenen Augen, sei wachsam. Wichtig ist, dass du dir über die Gefahren des Rauchens bewusst bist: Rauchen macht süchtig. Das trifft auf die überwiegende Mehrheit der Rauchenden zu.

Wenn du das erste Mal eine Zigarette ausprobierst, wirst du wahrscheinlich feststellen, dass dir die Zigarette gar nicht schmeckt. Erst wenn du eine zweite oder dritte Zigarette rauchst, schmeckt sie irgendwann nicht mehr so schlecht. Der Grund: Nikotin ist eine mächtige Substanz, die dazu führt, dass mit nur wenigen Zigaretten der Geschmacksinn umgepolt wird. 

Wenige Zigaretten können dazu führen, dass du nicht wieder aufhören kannst. Alle Raucher:innen, die täglich rauchen, haben irgendwann mit der ersten Zigarette begonnen und vermutlich alle waren am Anfang überzeugt, nur diese eine Zigarette ausprobieren zu wollen.

Je jünger eine Person beim Einstieg ins Rauchen ist, desto größer ist das Potenzial abhängig zu werden. 

Jugendliche sind besonders empfindlich für Abhängigkeit. Außerdem beeinflussen verschiedene genetische Faktoren das Risiko, abhängig zu werden und auch mehrere Substanzen aus dem Tabakrauch beeinflussen das Potenzial von Nikotinprodukten. 

Kurze Beschreibung, was das Bild zeigt

 

Siehe auch:

Sucht

Patronat
bwlv
Autor/-in
Oliver Padlina
Revisor/-in
Susanne Lanker
Fokus
Rauchen
Richtig oder Falsch?
Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Alkohol
Notfall
Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Fokus
Test
Onlinesüchtig?
Test

Der Onlinesucht-Test regt zum Nachdenken an! 

Finds raus
Alkohol: Wie viel ist ok?
Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.