Unzufriedenheit
Inhalt

Mein Gewicht ist Durchschnitt, aber ich bin trotzdem unzufrieden

Alle sagen, dein Körpergewicht ist okay. Und eigentlich weißt du das auch selbst. Du fühlst dich aber trotzdem unwohl in deinem Körper und bist unglücklich. Wie geht es jetzt weiter?

Es kann sehr viele verschiedene Gründe dafür geben, warum du dich in deinem Körper oder deinem Leben nicht richtig wohlfühlst. Genauso verschieden sind deshalb die Wege, um dein Problem zu lösen. 

Hier ein paar Vorschläge:

Noch nicht gefestigtes Selbstwertgefühl

Du hast das Gefühl, dein Selbstbewusstsein könnte besser sein? Hier findest du Tricks, um es weiter auf zu bauen.

Wenig Muskeln

Wenn du normalgewichtig bist, dich aber trotzdem schmächtig oder unförmig fühlst, kann dir vielleicht regelmäßiger Sport helfen. Ob Tanzen, Rollerskaten, Boxen, Laufen … Sport und Bewegung mit Maß und Ziel zeigt dir, wie stark und aktiv dein Körper sein kann und sorgt für Glückshormone!

Trügerische Werbung

Vielleicht liegt dein Problem aber auch daran, dass du dich stark mit Menschen aus der Werbung oder auf Instagram vergleichst?

Unter Körper und Schönheit siehst du, wie unterschiedlich menschliche Körper wirklich aussehen und wie unrealistisch die scheinbar perfekten Bilder aus den Medien sind.

Dein Körper verändert sich

Die Pubertät ist eine aufregende Zeit. Vieles in deinem Leben und an deinem Körper ist neu. Manche Veränderungen gefallen dir vielleicht ganz gut, manche verunsichern dich vielleicht. Du bist mit diesem Problem nicht allein. Warum das ausgerechnet jetzt und bei dir so ist?

In der Pubertät verändert sich viel: Du wirst erwachsen, dein Körper verändert seine Proportionen, du bekommst deine erste Regelblutung oder kommst in den Stimmbruch. Es kann sein, dass sich dein Körper nicht so entwickelt, wie du es gerne hättest. Du wirst vielleicht plötzlich breitere Hüften und Oberschenkel bekommen. Diese kleinen Fettpölsterchen sind nötig, damit dein Körper genügend Reserven hat, um in die Höhe zu wachsen. 

Deshalb kann es auch sein, dass dein Körpergewicht während der Pubertät stark schwankt. Mal legt dein Körper Reserven an und wächst in die Breite; mal baut er sie wieder ab und schießt in die Höhe. Sobald du erwachsen bist, werden sich deine Körperproportionen wieder ausgleichen.

In der Pubertät werden auch wichtige Weichen für dein späteres Leben gestellt: Du entscheidest dich zum Beispiel für eine weiterführende Schule, beginnst mit deiner Lehrausbildung oder bewirbst dich für deinen ersten Job. Manche dieser Veränderungen und Entscheidungen verunsichern dich vielleicht

Du kannst dir einfach ein bisschen Zeit geben, mit dir geduldig sein und dich mit Freundinnen und Freunden austauschen. Gemeinsam ist vieles leichter.

Und wenn nichts hilft…

Wenn nichts von all dem hilft und du dich immer noch unzufrieden und traurig fühlst, empfehlen wir dir ein Gespräch mit einer qualifizierten Fachperson, etwa mit einer Psychotherapeutin oder einem Psychotherapeuten. Adressen findest du hier.

Stand: September 2020

Patronat
Quelle/n
Mehr Ich, weniger Waage (Erika Toman) ISBN 978-3-7296-0780-4
Autor/-in
Revisor/-in
Jutta Eppich
Fokus
Onlinewelt
Social Media
Onlinewelt

Soziale Medien sind toll, aber worauf solltest du achten?

Finds raus
Alkohol-Check-Test
Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?

Fokus
Finds raus
Sex und Rauchen
Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Alkohol
Notfall
Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.