Kontrolle zurückgewinnen

Inhalt

Smarte Wege, um die Kontrolle zu behalten

Es ist manchmal gar nicht so einfach, die eigene Online-Zeit im Blick zu haben. Diese Alltags-Tipps können helfen, die Kontrolle über deine Nutzungszeiten zu behalten: 

Timer stellen

Stelle dir einen Timer für deine Apps. So kannst du dir ein Zeitlimit für die tägliche Nutzung bestimmter Apps einrichten. 
Wusstest du, dass du bei Tiktok eine tägliche Nutzungsdauer einrichten kannst? Die App sagt dir an, wenn du dein Zeitlimit erreicht hast. Cool oder?

Bewusst mit digitaler Zeit belohnen

Belohne dich bewusst mit digitaler Zeit. Zum Beispiel, wenn du deine Hausaufgaben vollständig handyfrei erledigt hast oder nachdem du beim Sport warst. Vergiss hier aber nicht den Timer!

Signale und Push-Nachrichten deaktivieren

Wenn du Signale und Push-Nachrichten deaktivierst, können sie weniger Aufmerksamkeit auf sich lenken und du wirst nicht so oft an die App erinnert.

Wecker und Armbanduhr nutzen

Du schaust oft aufs Handy, um die Uhrzeit zu checken? Dein Wecker ist die Wecker-App auf deinem Handy? Versuche, eine Armbanduhr oder ein Wecker zu nutzen. Damit vermeidest du, direkt nach dem Aufstehen oder vor dem Schlafen auf dein Smartphone zu schauen und abgelenkt zu werden.

Festgelegte Tageszeiten

Lege dir feste Tageszeiten fest, an denen du in Games aktiv bist, auf Nachrichten antwortest oder streamst. Du kannst das deinen Mitspieler*innen mitteilen, indem du z.B. eine kurze Info in deinen Status stellst. 

Ist dir schonmal aufgefallen, dass viele Influencer*innen ihre Nachrichten auf Instagram auch nur zu gewissen Tageszeiten checken und in ihren Storys darauf hinweisen? 

Kompliziertes Passwort verwenden

Dann hast du bestimmt weniger Lust, das Smartphone oder deinen Computer zu verwenden, wenn du eine gefühlte Ewigkeit brauchst, bis du es entsperrt hast. 

Grau statt Bunt

Stelle das Farbdisplay über die Displayeinstellungen auf Graustufen um. Warum? Die sonst so bunte Welt der sozialen Medien, Videos und Games erscheint dir dann viel weniger einladend und reizvoll. Dieser tolle Trick ist aber nicht bei allen Smartphones verfügbar.

Smartphone nicht immer griffbereit haben

Lege dein Smartphone besser in den Rucksack, als es immer griffbereit in deiner Jacken- oder Hosentasche zu tragen.

Smartphone zu Hause lassen

Schonmal versucht, dein Smartphone gar nicht mehr mitzunehmen und es einfach mal Zuhause lassen? Achte aber darauf, dass du im Notfall über deine Freund*innen erreichbar bist.

Anrufen

Es geht viel schneller, deine Kontakte anzurufen, als mehrere Text- oder Sprachnachrichten hin und her zu schicken. Schon probiert?

Stummschalten

Du kannst auf Whatsapp Gruppenchats für eine gewisse Zeit auf stumm stellen. Auf den Ton auf deinem Handy kannst du ausstellen. So hast du nicht den Drang, bei einem Nachrichtenton auf dein Gerät zu schauen.

Bewusst mit digitaler Zeit belohnen

Belohne dich bewusst mit digitaler Zeit. Zum Beispiel, wenn du deine Hausaufgaben vollständig handyfrei erledigt hast oder nachdem du beim Sport warst. Vergiss hier aber nicht den Timer!

Alternative Aktivitäten

Es gibt viele tolle Aktivitäten, die du außerhalb der digitalen Welt machen kannst. Verbringe deine Zeit draußen mit Freund*innen. Du wirst sehen: es wird dir genauso viel Spaß machen und für Spannung, Bestätigung und Ablenkung sorgen. Wenn nicht sogar mehr als in der digitalen Welt!

Fokus

Rauchstopp-Programm

Lust nach Freiheit?

Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Quiz

Alkohol

Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Fokus

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Finds raus

Nichtraucher haben Vorteile

Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.