No risk - no fun?
Inhalt

Was sind Risikosituationen?

In einer riskanten Situatiomn ist die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls erhöhnt. Wusstest du, dass ein Risiko sowohl eine Chance als auch eine Gefahr darstellen kann? 

Stell dir vor, du fährst mit dem Mountainbike einen steilen Berg hinunter. Um den Berg ohne Verletzungen zu bewältigen, überlegst du dir, mit welcher Geschwindigkeit du sicher hinunterfahren kannst. Gehst du in dieser Situation ein zu hohes Risiko ein, kann das im negativen Fall zu einem Schaden, etwa Verletzungen durch einen Sturz, führen.

Ein Risiko kann aber auch eine Chance sein. Wenn du z. B. beim Skaten einen „Kickflip“ versuchst, hast du die Chance ihn zu schaffen und Applaus von deinen Freundinnen und Freunden zu bekommen. Die Chance steigt, umso mehr du den Trick übst.

Beschreibung für Bild

Wusstest du, dass …

  • … rund die Hälfte der im Krankenhaus behandelten Verletzungen von Jugendlichen bei Freizeitaktivitäten und Sport geschehen?
  • … sich die meisten Jugendlichen beim Fußball und anderen Ballsportarten verletzen, gefolgt von Radfahren / Mountainbiken und Rollsport wie Rollerfahren und Skateboarden?
  • … viele Verletzungen und auch tödliche Unfälle durch überlegte Entscheidungen (Abwägung der Risikosituation) und richtiges Verhalten (Helmtragen beim Skateboarden) verhindert werden könnten?

Responsive Test

Patronat
Quelle/n
Robert Koch – Institut (Hrsg.) (2016): Unfälle in Deutschland – Woran verletzen sich Kinder und Jugendliche? Berlin. GBE kompakt 7(2) / Koller G., Guzei M. (2012). Spring … und lande. Landkarten für die Rausch- und Risikopädagogik. Edition LIFEart.
Fokus
Finds raus
Body Map
Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Finds raus
Alkohol-Check-Test
Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?

Fokus
Selbstwert
Bin ich ok?
Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Selbstvertrauen
"Ich bin und kann nichts!"
Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.