Freund*innen stärken

Inhalt

Anorexie (Magersucht)

Quelle: pexels

Hier erfährst du die Symptome von Menschen, die von Magersucht (Anorexie) betroffen sind. 

  • Sie haben einen starken Gewichtsverlust oder anhaltend wenig oder sehr wenig Gewicht.
  • Sie erleben am Beginn der Erkrankung häufig positive Gefühle von Leichtigkeit und Euphorie. Sie genießen die scheinbar vollständige Kontrolle über einen Bereich ihres Lebens.
  • Sie haben ständig Angst zuzunehmen oder zu dick zu sein. Ihre Angst davor, die Kontrolle über das Essen und ihr Gewicht zu verlieren ist riesig.
  • Sie kontrollieren in ausgeprägter Form die Nahrungsaufnahme: Betroffene essen sehr wenig und verzichten vor allem auf kalorienreiche Speisen.
  • Beim Essen entwickeln sie Rituale. Dazu gehört Kalorienzählen, langsames Essen, Kleinschneiden der Nahrung oder Essen nach bestimmten Zeitplänen.
  • Sie setzen vielleicht zusätzlich Appetitzügler oder Abführmittel ein, um noch mehr Gewicht zu verlieren. Darüber hinaus treiben viele Betroffene übermäßig Sport.
  • Sie fühlen sich im eigenen Körper sehr unwohl. Betroffene empfinden sich auch dann noch als dick und unförmig, wenn sie bereits wenig oder sehr wenig wiegen.
  • Körpergewicht oder Figur haben einen übertrieben hohen Einfluss auf die Selbstbewertung von Magersüchtigen.
  • Auch wenn Hungern, Sport und Kontrolle der Nahrungsaufnahme am Anfang freiwillig begonnen werden, entwickeln sie sich im Verlauf der Krankheit zu einer Art Zwang, aus dem die Betroffenen ohne Hilfe von außen nur noch schwer einen Ausweg finden.
  • Die positiven Emotionen am Anfang halten nicht lange an. Sie schlagen in Gleichgültigkeit, depressive Stimmung und hohe Reizbarkeit um. Die Betroffenen verheimlichen ihre Probleme und ziehen sich zurück

Wenn nur eines dieser Anzeichen auf jemanden zutrifft, muss das noch lange nicht bedeuten, dass diese Person von Anorexie betroffen ist. Je mehr Anzeichen aber zutreffen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Erkrankung vorliegt.

Wichtig: Für eine professionelle Diagnose, ob jemand von Anorexie betroffen ist, sind qualifizierte Fachpersonen zuständig, etwa Ärzt*innen und Psycholog*innen.

  • Betrachtet man einen bestimmten Zeitpunkt oder den Zeitraum eines Jahres, sind von 1.000 Mädchen und Frauen im Alter von 12 bis 35 Jahren etwa 3 bis 6 von einer Magersucht(*) betroffen.
  • Jungen und Männer haben wesentlich seltener als Mädchen und Frauen Magersucht. Betrachtet man einen bestimmten Zeitpunkt oder den Zeitraum eines Jahres, ist von 1.000 Männern im Alter von 13 bis 24 Jahren einer von Magersucht(*) betroffen. 

(*) Exakte Zahlen und Statistiken zu Essproblemen sind rar, da die Dunkelziffer sehr hoch ist.

Stand: September 2020

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Revisor/-in
Jutta Eppich

Fokus

Finds raus

Wie verkauft man Gift?

Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Finds raus

Sex und Rauchen

Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Fokus

Test

Onlinesüchtig?

Test

Der Onlinesucht-Test regt zum Nachdenken an! 

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.