Wissenschaft und Gesetze
Inhalt

Deutschlands Klimaschutzgesetz

Das Klimaschutzgesetz dient zur Senkung der CO2-Emissionen.

 

Das Klimaschutzgesetz (KSG) wurde im Jahr 2019 beschlossen und 2020 umgesetzt.

Das Klimaschutzgesetz definiert ebenfalls Zwischenziele, die bis 2030 eingehalten werden sollen. Das Klimaschutzgesetz setzt die Emissionshöchstmengen, also den Maximalausstoß von umweltschädlichen Stoffen, für sechs Sektoren fest:

  • Industrie
  • Verkehr
  • Gebäude
  • Landwirtschaft
  • Abfallwirtschaft
  • Energiewirtschaft

Wenn dich das näher interessiert, findest du auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz die derzeit geltende Fassung des KSG:

aktuelles Klimaschutzgesetz (KSG)

CO2-Preis in Deutschland

In vielen Ländern gibt es bereits seit Jahren einen CO2-Preis oder Emissionsabgaben. Das ist eine Steuer, die zugunsten der Umwelt geschaffen wurde. Jene Dinge werden teurer, die Emissionen verursachen, sodass sparsamer und bewusster mit ihnen umgegangen wird.

In der EU sind es zwölf Staaten. Vorreiter sind hier besonders die skandinavischen Länder, also Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. Dort wurden bereits zu Beginn der 1990er-Jahre verschiedene Preise auf Emissionen eingeführt. In Deutschland existiert ein CO2-Preis seit 2021. Derzeit legt diese Steuer fest, dass jede Tonne CO2, die in die Luft abgelassen wird, mit 88 Euro dem*der Verursacher*in angerechnet wird.

In Zukunft soll der CO2-Preis weiter steigen. Expert*innen sind sich in Sachen Klimaschutz einig: ein CO2-Preis sei notwendig, um die Klimaziele zu erreichen. 

Fokus
Finds raus
Wie verkauft man Gift?
Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Test
"Es geht mir nicht gut"
Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Fokus
Rauchstopp-Programm
Lust nach Freiheit?
Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Finds raus
Nichtraucher haben Vorteile
Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.