Wissenschaft und Gesetze

Inhalt

Weltklimarat

Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), der Weltklimarat, ist eine Institution der Vereinten Nationen. Wissenschaftler*innen tragen regelmäßig den aktuellen Stand der Klimaforschung zusammen und bewerten ihn.

Das IPCC wurde 1988 von den Vereinten Nationen und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) mit dem Ziel gegründet, den politischen Entscheidungsträger*innen regelmäßig einen Überblick über die Ergebnisse der Klimaforschung zu geben. 

Das IPCC erläutert in seinen sogenannten Sachstandsberichten, wie sich der Klimawandel weiterentwickeln könnte. Es werden verschiedene Szenarien vorgestellt wie sich das Ausmaß der globalen Treibhausgas-Emissionen verändern könnte (weiterer Anstieg der CO2-Emissionen, rasche Verringerung der CO2-Emissionen usw.) und beschreibt die damit verbundenen unterschiedlichen Risiken für Mensch und Natur.

Die Erstellung eines solchen Berichtes (das sind schon ziemlich dicke Wälzer) nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Die Hauptaussagen der Wissenschaftler*innen werden verglichen, überprüft und letztendlich freigegeben. Bislang sind sechs sogenannte Sachstandsberichte (1. und 2. Bericht nur in englischer Sprache) und einige Sonderberichte z. B. jener über «1,5 °C globale Erwärmung» entstanden.

Der aktuelle Bericht ist der sechste Sachstandsbericht aus dem Jahr 2021/22. 
Wenn du wissen möchtest, wie so ein Bericht aussieht:

Sechster IPCC-Sachstandsbericht – AR6

Fokus

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Finds raus

Sex und Rauchen

Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Fokus

Selbstwert

Bin ich ok?

Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Rauchstopp-Programm

Lust nach Freiheit?

Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.