Wissenschaft und Gesetze
Inhalt

Weltweite Klimastrategien

Weltweite Klimastrategien, Abkommen und Programme sollen sicherstellen, dass sich die Klimasituation verbessert.

Kyoto-Protokoll

Das Kyoto-Protokoll ist ein Zusatzprotokoll des UNFCCC (United Nations Framework Convention on Climate Change) und wurde am 11. Dezember 1997 in der japanischen Stadt Kyoto beschlossen. Am 16. Februar 2005 in Kraft getreten, stellt es weltweit den ersten völkerrechtlich verbindlichen Vertrag zur Eindämmung des Klimawandels dar. Dieser verpflichtet die beteiligten Staaten, ihren Ausstoß an Treibhausgasen bis 2012 (dann verlängert auf 2020), um insgesamt 5,2 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zu verringern.

Pariser Übereinkommen

Ein Meilenstein in den internationalen Klimaverhandlungen war das im Dezember 2015 in Paris erzielte Übereinkommen (französisch Accord de Paris, englisch Paris Agreement). 195 Staaten, also fast alle großen Treibhaus­gase emittierenden (ausstoßenden) Länder – auf sie entfallen rund 90 % der weltweiten Treibhausgas-Emissionen – haben das Pariser Übereinkommen anerkannt. Die USA ist 2017 ausgetreten, jedoch im Jahr 2021 wieder in das Klimaabkommen eingestiegen.

Das Klimaschutzübereinkommen befasst sich also mit der Reduzierung von TreibhausgasEmissionen und der Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

In Zahlen bedeutet das:  

  • - 50 % CO2 Emissionen bis 2030
  • - 90 % CO2 Emissionen bis 2050

Die Ziele und Maßnahmen dazu lauten:

  • den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 °C gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen (2 °C-Ziel)
  • den Anstieg auf 1,5 °C zu begrenzen, da dies die Risiken und Folgen des Klimawandels deutlich vermindern würde
  • Anstrengungen dahingehend, dass die weltweiten Emissionen möglichst bald ihren Gipfel überschreiten, wobei den Ländern des Globalen Südens (auch sogenannte Entwicklungsländer) hierfür mehr Zeit eingeräumt wird
  • rasche nachfolgende Emissionssenkungen auf Grundlage der besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Das Problem dabei besteht darin, dass die Ziele für die einzelnen Staaten nicht verpflichtend sind:

Dies bedeutet, dass es bei Nichteinhaltung der Ziele keine Strafen für die Länder gibt. Und dies führt dazu, dass einige Länder ihre Ziele nicht oder nur teilweise einhalten.

Fokus
Selbstvertrauen
"Ich bin und kann nichts!"
Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Alkohol
Wahrheit oder Mythos?
Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Fokus
Quiz
Alkohol
Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Selbstwert
Bin ich ok?
Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.