Rausch und Risiko erklärt

Inhalt

Kick & Flow

Quelle: pixabay

Ein Kick ist ein kurzes und intensives Rauschgefühl nach einem Erlebnis. Ein Flowzustand dauert länger und entsteht, wenn man bei einer Sache im Hier und Jetzt völlig aufgeht.

Was ist dein Kick?

Kick - Erlebnisse werden durch dein Angst/Stresssystem ausgelöst. Dein Körper schüttet viel AdrenalinDas ist ein Hormon. Hormone sind chemische Botenstoffe, die gemeinsam mit dem Nervensystem versuchen den Körper im Gleichgewicht zu halten. Sie steuern u.a. die Verdauung, die Körpertemperatur, den Stoffwechsel, das Wachstum und auch das Gefühls- und Sexualleben eines Menschen.aus, um die Herausforderung zu bewältigen. Unmittelbar nach dem Erlebnis stellt sich das Rauschgefühl ein. Dein Körper setzt Glückshormone wie Endorphine, Dopamin und Oxytocin frei und du fühlst dich euphorisch.

Solche Kick-Erlebnisse können wir in Situationen haben, die mit Risiko und Angst bzw. Lust verbunden sind wie Klettern, Boarden, Downhillen, Bungee-Jumping, Parcours, Mutproben, aber auch wenn wir psychoaktive SubstanzenSubstanzen, die eine bestimmte Wirkung auf die Psyche (die seelische Befindlichkeit) haben, wie z.B. Drogen.einnehmen. Kickerlebnisse sind intensiv und kurzfristig. Da der Körper dabei seine Grenzen überschreitet, folgt eine längere Phase der Erschöpfung und Erholung.

Was ist dein Flow?

Du bist im Flowzustand, wenn du bei einer Tätigkeit völlig im Hier und Jetzt aufgehst. Der Flowzustand entsteht, wenn du dich zwischen Überforderung und Langeweile befindest. Innere und äußere Anforderungen stimmen überein. Deine Motivation kommt vom körpereigenen Dopamin, das langanhaltende Glücksgefühl von Endorphinen und Serotonin.

Flowerlebnisse sind meditativer und dauern länger als Kick-Erlebnisse. Manchmal verlieren wir dabei das Zeitgefühl. Den Flow-Zustand kannst du nicht bewusst herbeiführen, sondern er entsteht im Tun, etwa wenn du Computer spielst, meditierst, Sex hast, einen Marathon läufst, bergsteigst, tanzt, im Garten arbeitest, oder wenn du Musik machst, malst, surfst, schifährst oder im Tiefschnee boardest. Am Flow-Zustand ist dein körpereigenes Rauschsystem beteiligt.

Patronat
bwlv
Quelle/n
Koller G., Guzei M. (2012). Spring … und lande. Landkarten für die Rausch- und Risikopädagogik. Edition LIFEart. / Einwanger J. (Hrsg.). (2007). Mut zum Risiko. Herausforderungen für die Arbeit mit Jugendlichen. Ernst Reinhardt Verlag. München.
Autor/-in
Michael Guzei

Fokus

Finds raus

Pille

Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?

Finds raus

Sex und Rauchen

Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Fokus

Finds raus

Alkohol-Check-Test

Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?

Selbstwert

Bin ich ok?

Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.