Fakten
Alle Artikel zu diesem Thema
Inhalt

Häufigkeit

Die jährliche Zahl der Suizide in Österreich nimmt seit 1987 stetig ab. Durch angemessene Hilfe und ärztliche Behandlung können belastende Phasen gut bewältigt werden. Die Anzahl der Suizide in Österreich sank in den letzten 20 Jahren um 40 %, in Wien sogar um 60 %. 

Dieser Rückgang kann auch durch die Verschärfung des Schusswaffengesetztes oder die verbesserte Berichterstattung über Suizid in Zeitungen und Fernsehen erklärt werden. Dennoch ist jeder Suizid einer zu viel und es muss noch viel dafür getan werden, dass auch weitere verhindert werden.

Die Suizidraten sind in den österreichischen Bundesländern unterschiedlich hoch. Im Jahr 2018 waren die Suizidraten im Burgenland und in Vorarlberg am niedrigsten, in Kärnten und der Steiermark am höchsten. Das Suizidrisiko nimmt mit dem Alter zu, vor allem bei Männern. Jugendliche und junge Erwachsene begehen also weitaus seltener Suizid als ältere Menschen.

 

Patronat
Quelle/n
Musalek, et.al. 2010 / Kapusta 2011
Autor/-in
Xenia Hobacher
Alexandra Hoisel
Fokus
Selbstvertrauen
"Ich bin und kann nichts!"
Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Quiz
Alkohol
Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Fokus
Finds raus
Nichtraucher haben Vorteile
Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Online Games
Free-to-Play
Online Games

«Fortnite» oder «Brawl Stars» sind kostenlos spielbar. Wie nehmen diese Spiele trotzdem viel Geld ein?

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.