Gesetze
Inhalt

Tabaksteuer

Bei jedem Kauf einer Zigarettenschachtel werden Steuern fällig. Die Tabaksteuer läuft unter der Verbrauchersteuer und wird bei Tabakwaren aller Art erhoben.

Die Tabaksteuer ist nach der Mineralölsteuer die wohl ertragreichste Verbrauchsteuer. Die Netto-Einnahmen der Tabaksteuer betrugen im Jahr 2021 über 14,7 Milliarden Euro. Das sind 0,5 % mehr als im Vorjahr.

Das Finanzministerium hat vor allem Interesse am finanziellen Nutzen der eingenommen Steuern, um so weitere Einnahmen für den Bundeshaushalt zu erzielen. Das Gesundheitsministerium will mit der Tabaksteuererhöhung eine Senkung des Tabakkonsums erzielen. Dass Tabaksteuererhöhungen in Verbindung mit Schutzbestimmungen für Nichtrauchende und weiteren Präventionsmaßnahmen wirken, wurde in der Vergangenheit belegt. 

Bereits seit 1949 finden in Deutschland kontinuierliche Tabaksteuererhöhungen statt. Die letzte Anpassung der Steuertarife erfolgte 2011-2015. Ab 2022 soll über 5 Jahre bis 2026 eine regelmäßige, moderate Erhöhung der Steuer erfolgen und somit auf circa 8 Cent für eine Schachtel Zigaretten (20 Stk.) und 13 - 16 Cent für eine Packung Feinschnitt pro Jahr steigen. Auch Wasserpfeifentabak und Tabakerhitzer-Produkte sollen mit einer Zusatzsteuer belastet werden.

Siehe auch:

Geld

Quelle/n
Autor/-in
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Ginko-Stiftung LOQ
Fokus
Onlinewelt
Tipps und Tricks mit Google
Onlinewelt

Hast du manchmal Mühe im Internet das zu finden, was du suchst?

Test
"Es geht mir nicht gut"
Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Fokus
Tipps
Onlineshopping
Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Alkohol
Wahrheit oder Mythos?
Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.