Kiffende mit Bedenken

Inhalt

Rückfall

Wenn du den Konsum nicht in den Griff bekommst, nimmt der Cannabis wahrscheinlich einen großen Stellenwert in deinem Leben ein.

Aufhören ist keine reine Willenssache. Viele denken das zwar, doch wenn sie es nicht schaffen, halten sie sich für willensschwach und fühlen sich niedergeschlagen. Sich von einer Gewohnheit oder gar einer Abhängigkeit zu befreien, bedeutet jedoch eine große Änderung im Leben herbeizuführen. Das ist nicht einfach und es braucht Zeit und Durchhaltevermögen. 

Wenn du es alleine nicht schaffst, zögere nicht, um Hilfe zu fragen. Rede mit jemandem, dem du vertraust.

Zögere auch nicht, Hilfe von einer Beraterin oder von einem Berater zu holen

Patronat
bwlv
Autor/-in
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Stark statt breit - Ginko Stiftung / Zentralinstitut für seelische Gesundheit

Fokus

Finds raus

Wie verkauft man Gift?

Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Finds raus

Pille

Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?

Fokus

Finds raus

Sex und Rauchen

Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab