Wer bin ich?
Inhalt

Training: Erkenne deine Stärken!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man die eigenen Stärken erkennen kann. Du findest hier Fragen, die dir helfen, ihnen auf die Spur zu kommen. 

Herausfinden, worauf du stolz sein kannst, ist eine angenehme Übung!

 

Zuerst einmal kannst du dir selber überlegen, was dir zu den folgenden Fragen einfällt:

  • Was war kürzlich schwierig für dich und du hast es trotzdem geschafft? Beispiele…Du hast für eine schwierige Prüfung gelernt und sie gut bestanden;
    du hattest Krach mit deiner oder deinem Freund:in und hast dich mit ihm oder ihr versöhnt;
    du hast etwas gemacht, was die Eltern dir verboten haben und warst ehrlich: Du hast es ihnen erzählt und mit ihnen eine Lösung gefunden;
    du warst enorm frustriert, weil du eine Lehrstelle nicht erhalten hast, und hast trotzdem die Kraft gefunden, weiter zu suchen… usw.
  • Wann hast du jemandem geholfen oder etwas gemacht, was für andere cool oder nützlich war? Beispiele… Du hast etwas im Haushalt geholfen;
    du hast einem oder einer Kolleg:in geholfen etwas zu flicken;
    du hast eurer Lehrperson eine Freude gemacht und sie positiv überrascht;
    du hast deiner oder deinem Freund:in etwas ausgeliehen, was er oder sie sich schon lange wünschte;
    du hast etwas von deinem Taschengeld der Glückskette gespendet etc.
  • Was kannst du besonders gut? Wo hast du eine besondere Begabung? Beispiele… In der Musik;
    im Zeichnen;
    handwerklich;
    in der Mathematik;
    im Sport (schwimmen, Basketball spielen, tanzen…);
    du bist ideenreich;
    anderen helfen;
    vor anderen sprechen und vortragen;
    schreiben und erzählen;
    jemandem die Füße massieren;
    im Garten arbeiten (einen grünen Daumen haben);
    kochen;
    tüfteln und experimentieren;
    Konflikte lösen;
    Zusammenhänge sehen zwischen Natur und Mensch;
    technische Zusammenhänge verstehen;
    Szenen oder Theater spielen usw.

Wenn du wissen möchtest, worauf du stolz sein kannst und welches deine Stärken sind, dann spreche auch mit deinen Eltern, deinen Lehrkräften oder anderen Personen, mit denen du zu tun hast. Frage sie z.B.: „Worauf sind sie bei dir stolz? Was hast du in ihren Augen besonders gut gemacht? Was mögen oder schätzen sie an dir besonders? Was ist in ihren Augen an dir einmalig?

Übrigens: Wenn auch du anderen Personen sagst, was du an ihnen toll findest oder was sie gut machen, wirst du wahrscheinlich sehen, dass es sie freut. Du machst dann anderen ein Kompliment. Komplimente tun uns allen gut! Wenn du wissen möchtest, wie man ein Kompliment macht, schau dir einige Beispiele an! "Dein Vortrag gestern war wirklich toll! Es war spannend, dir zuzuhören."
"Cool, wie gut du turnen kannst. Ich bewundere das wirklich, wie sicher du am Reck drehst und dich raufziehst und wie du die Übung beherrschst. Kompliment!"
"Es ist nett von dir, dass du mir hilfst. Danke, ich bin froh!"
"Es tönt wunderschön, wenn du Trompete spielst, und du spielst wirklich gut! Dafür hast du sicher lange geübt. Respekt!"

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Rahel Jünger
Fokus
Finds raus
Wie verkauft man Gift?
Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Finds raus
Sex und Rauchen
Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Fokus
Tipps
Onlineshopping
Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Alkohol
Notfall
Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.