Wer bin ich?

Inhalt

Nicht alle Reaktionen auf Probleme sind sinnvoll

Eine vernünftige Lösung zielt darauf ab, ein Problem zu beheben oder zu entschärfen. Hast du ein Problem, dann ist das Beste, was du tun kannst, dich damit auseinanderzusetzen, um es zu lösen. Leider wählen Jugendliche und Erwachsene manchmal andere Wege…

Manche Menschen neigen dazu, Probleme zu verdrängen, sie wegzuschieben, ohne sie wirklich anzupacken.

Es gibt tatsächlich Probleme, die sich von selber auflösen. In diesem Fall: Glück gehabt! Viele Probleme wirken aber weiter und nicht selten verschlechtern sie sich, wenn sie unbehandelt bleiben. Oder sie scheinen eine gewisse Zeit behoben zu werden, bis sie wieder aktuell werden.

Hast du ein Problem gelöst, hast du nicht nur ein Problem weniger, sondern bist du auch eine Erfahrung reicher, die dir nutzen wird, um zukünftige Probleme zu lösen. Sich mit Problemen auseinanderzusetzen, ist also meistens viel besser, als sie einfach zu ignorieren.

Andere Menschen wählen einen noch gefährlichen Weg, wenn sie Probleme haben: Sie schaden sich selbst und ritzen ihre Haut, trinken übermässig Alkohol, nehmen Drogen oder sitzen nur noch einsam vor dem Computer, um negative Gefühle zu dämpfen.

Manche Menschen schädigen Mitmenschen oder zerstören Sachen aus Enttäuschung und Wut. Damit kann man in eine aussichtlose Lage geraten, die das ganze Leben beeinträchtigen kann, und man verlernt, Probleme zu lösen.

Fühlst du dich von diesem Text angesprochen, empfehlen wir dir sehr, Verbündete zu finden, die dich unterstützen, wieder mit deinem Alltag fertig zu werden. 

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Rahel Jünger

Fokus

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Finds raus

Sex und Rauchen

Finds raus

Raucher gefährden ihre Erektion.

Fokus

Onlinewelt

Tipps und Tricks mit Google

Onlinewelt

Hast du manchmal Mühe im Internet das zu finden, was du suchst?

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.