Entspannung

Inhalt

Entspannungstipps

Du kommst nach Hause hast Hausaufgaben zu erledigen und weisst nicht wo du anfangen sollst. Viel lieber würdest Du jetzt fernsehen oder ein Computerspiel spielen. Oder du bist furchtbar müde weil du einen anstrengenden Tag hattest. 

Gorilla, Ground Tappig, Korbwalzer

Diese kurzen Übungen laden deine Batterien auf. Sie machen dich wieder locker und geben dir erneut Motivation und Kraft um deine Alltagsaufgaben zu bewältigen.

Die drei Übungen werden in kurzen Videos demonstriert.

  • Beschreibung "Gorilla"Bei der Gorilla-Übung wird angesammelter Schleim und Dreck aus der Umwelt gelöst und kann leichter aus den Atemwegen in den Rachen geräuspert werden. Das schont die Lungen und Bronchien.

    Dazu wirst du mit dieser Übung locker: Klopfe Dir selber mit beiden Fäusten oder mit flachen Händen locker auf die Brust. Gleichzeitig summe oder singe laut „AAA..." oder „OOO..." oder einen anderen Vokal. Das sieht ein bisschen wie ein Gorilla aus. 

    Sobald der Ton leiser wird, lasse die Arme seitlich fallen – das Einatmen geschieht von alleine. Lass den Atemstrom durch die Nase ziehen und beobachte dabei Dein Atemgefühl.

    Beim Ausatmen kannst Du genussvoll auspusten. 

    Wiederhole das Klopfen drei bis fünfmal. Danach klopfe mit dem Handrücken ebenfalls drei bis fünfmal von unten auf deinen Brustkorb im Rücken.

    Beobachte, ob dir das Atmen nach dieser Übung einfacher fällt. Spürst du den größeren Atemraum?
  • Beschreibung "Ground Tapping"Der englische Begriff „Ground Tapping" meint zu deutsch " auf den Boden stampfen". Es handelt sich um eine besondere Art sich zu bewegen.

    In der Art eines hüpfenden Pinguins lockerst du nicht nur die Muskeln sogar deine Laune verbessert sich.

    Diese Übung ist Erholung für den ganzen Körper, Anspannungen werden gelöst, der Körper durchblutet, die Konzentrationsfähigkeit verbessert. 

    Und so geht es: Hüpfe schnell und in kleinen Schritten und gib dabei das Gewicht immer auf die ganzen Füsse (wie wenn du Plattfüsse hättest). 

    Arme und Schultern hängen locker wie bei einem Hampelmann. 

    Bevor Du Dich an die Hausaufgaben machst kannst du in deinem Zimmer einige Schritte vor- und rückwärts hüpfen. Du wirst dich danach erfrischt und beweglich fühlen.
  • Beschreibung "Korbwalzer"Diese Übung hat eine ähnliche Wirkung wie der Gorilla - sie dient der Durchblutung und Belüftung deiner Lungen. Gleichzeitig löst sie Verspannungen in Schultern und Nacken. Das hilft deiner Konzentration und fördert eine gesunde Haltung.

    Zu dieser Übung kannst du singen, summen oder einfach mit „SCH..." ausatmen. Sie eignet sich auch in Begleitung deiner Lieblingsmusik. 

    Und so funktioniert sie: Beim Ausatmen klopfst du dir abwechselnd, nacheinander mit der rechten und linken Faust locker von allen Seiten auf den Brustkorb. Von vorne auf die Brust. Von oben auf die Schultern. Von hinten auf den oberen Rücken. Und um die Taille. Atme durch die Nase ein und beginne beim Ausatmen wieder mit Klopfen.

12 entspannende Tipps

Du findest noch zwölf weitere einfache Übungen zum Entspannen. Du kannst diese immer und überall in kurzer Zeit anwenden. Probiere sie aus und überzeuge dich von ihrer wohltuenden Wirkung.

Die Übungen kannst du hier als PDF-Dokument herunterladen...

Patronat
bwlv
Quelle/n
Stop und Relax (Felicie De Roche). Einfache Megaübungen, Basel 2004.
Autor/-in
Sina Klotter