Entspannung

Inhalt

Prüfungsstress

Eine Prüfung steht an. Kurz davor ist die Nervosität am größten. Oder: Die Prüfung hat bereits begonnen und du schaffst es einfach nicht dich zu konzentrieren.

Antenne ausfahren

Mit dieser einfachen Übung, die nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und die du unauffällig anwenden kannst, d.h. ohne dass es andere mitkriegen, schaffst du es deine Nervosität  zu mildern. 

Die Übung regt die Durchblutung an und steigert die Fähigkeit zur Aufmerksamkeit. 

Danach kannst du dich besser konzentrieren und wenn du gut vorbereitet bist auch eine gute Note erzielen.

Sie geht so:

  • Streiche deine Ohrmuscheln kräftig aus, knete sie sachte, jeweils von der Mitte nach Außen.
  • Lass Dir etwas Zeit, behandle dein Ohr so lange bis es ganz warm wird.
  • Zum Schluss streiche einige Male über Knorpelrand und inneres der Ohrmuschel.
  • Anschliessend streiche mit allen Fingern dem Hals entlang Richtung Schlüsselbein.
  • Behandle deine Ohren nacheinander. So nimmst du die Veränderungen des gekneteten Ohrs verglichen mit dem nicht behandelten wahr.

Ein kurzes Video zeigt dir wie die Übung aussieht.

Natürlich atmen

Eine zweite Übung, um Nervosität zu reduzieren, heißt 'Natürlich atmen' und sieht so aus:

  • Drücke während dem Einatmen mit Daumen und Zeigefingern ein wenig auf die Nasenflügel.
  • Atme so eine Weile ganz ruhig ein und aus. Der Luftstrom wird gebremst, du spürst einen leichten Widerstand und die Luft gelangt zu wichtigen Sensoren in der Nasenmuschel die normalerweise nicht so stark mit Luft versorgt werden.
  • Dein Hirn registriert den regelmässigen Luftdurchzug als ruhig und vermittelt diese Ruhe dem ganzen Körper.
Patronat
bwlv
Quelle/n
Stop und Relax (Felicie De Roche). Einfache Megaübungen, Basel 2004.
Autor/-in
Sina Klotter