Wasserpfeife, E-Zigaretten,...
Inhalt

Wie schädlich ist Kiffen?

Wer regelmäßig kifft, fügt seinem Körper Schaden zu. Marihuana-Zigaretten geben im Vergleich zu normalen Zigaretten viel mehr Nikotin und Schadstoffe ab. 

Wie bei allen Drogen besteht auch bei Cannabis ein großes Risiko, davon abhängig zu werden. Das regelmäßige und häufige Kiffen über längere Zeit hinweg kann den Körper schädigen.

Marihuana-Zigaretten geben mehr Nikotin und Schadstoffe als normale Zigaretten ab, weil sie meist ohne richtigen Filter geraucht werden. Auch wird der Rauch tiefer inhaliert und länger in der Lunge behalten. Das führt zu stärkeren Teerablagerungen und damit auch zu größeren Risiken, z.B. verringerte Aufmerksamkeit (v.a. im Straßenverkehr gefährlich), eingeschränkte Lern- und Erinnerungsfähigkeit, Flucht vor dem Alltag, Krebserkrankungen

Häufiges Kiffen kann auch die Spermabildung und den Menstruationszyklus stören und zudem das Immunsystem negativ beeinflussen.

Siehe auch:

Cannabis

Patronat
bwlv
Autor/-in
Karlheinz Pichler
Revisor/-in
Thomas Beutler
Fokus
Finds raus
Alkohol-Check-Test
Finds raus

Trinkst du gelegentlich, manchmal zu viel oder regelmässig und häufig zu viel Alkohol?

Finds raus
Nichtraucher haben Vorteile
Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Fokus
Selbstwert
Bin ich ok?
Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Alkohol
Wahrheit oder Mythos?
Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.