Gefühle und Essen
Inhalt

Nahrung für die Seele

Wir essen, um unseren knurrenden Magen zu beruhigen. Wir verweigern das Essen, weil wir bereits satt sind. Manchmal versuchen wir aber auch, durch Essen unsere Gefühle „in den Griff zu bekommen“.

Das können ganz unterschiedliche Gefühle sein. Manche Menschen essen:

  • um sich abzulenken: z.B. „Ich kümmere mich später um meine Probleme - zuerst gibt es ein Stück meines Lieblingskuchens.“
  • um sich zu entspannen: z.B. „Ich fühle mich total gestresst – ich brauche unbedingt ein Stück Schokolade, um mich zu entspannen.“
  • um sich zu belohnen: z.B. „Ich habe die Hausaufgabe erledigt - zur Belohnung gönne ich mir ein Eis.“

Umgekehrt verweigern manche Menschen das Essen:

  • um sich zu trösten und sich das Gefühl von Kontrolle zu geben: z.B. „Es geht mir zwar mies, aber ich kann zumindest auf Essen verzichten und werde nicht noch dicker. Darauf bin ich ein wenig stolz.“
  • um zu zeigen, dass sie Hilfe und Aufmerksamkeit brauchen: z.B. „Ich bin meinen Eltern ganz egal – wenn ich nichts mehr esse, merken sie, wie schlecht es mir geht.“

Oft sind uns diese Gründe aber gar nicht bewusst. Wir essen einfach oder halten Diät und glauben ganz selbstbestimmt zu handeln.

Es ist ok, wenn du manchmal aus Frust, Ärger, Stress oder in einer anderen Gefühlslage isst. Es ist auch ok, wenn du mal aus Kummer nichts runterbringst. Wenn du aber immer isst, wenn du frustriert bist oder immer hungerst, wenn du traurig bist, kann das der Beginn eines Essproblems sein. 

Die gute Nachricht: Mit Gefühlen umzugehen, ohne dir zu schaden, kannst du lernen. Und du bist nicht allein! Es gibt qualifizierte Fachpersonen, die dir helfen können. Adressen und Links findest du unter "Behandlung von Essstörungen". 

Stand: September 2020

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Revisor/-in
Jutta Eppich
Fokus
Selbstwert
Bin ich ok?
Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Tipps
Onlineshopping
Tipps

Finde heraus, worauf du achten solltest!

Fokus
Quiz
Alkohol
Quiz

Wie viele Punkte sammelst du?

Alkohol
Wahrheit oder Mythos?
Alkohol

Fakt oder Fake? Videos rund um das Thema Alkohol

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.