Zunehmen, abnehmen
Inhalt

So nimmt man zu

Wenn du schon länger wenig Gewicht hast oder innerhalb sehr kurzer Zeit deutlich abgenommen hast, solltest du etwas unternehmen. 

Um zuzunehmen, muss man mehr Kalorien essen als man verbraucht. Als Faustregel sagt man, dass es pro Tag ca. 500-1000 Kalorien mehr sein sollten. (Etwa 500 Kalorien sind ein Glas Schokomilch, eine Handvoll Walnüsse und drei getrocknete Feigen)

Folgende Tipps haben sich bewährt, um zuzunehmen:

  • Wenn du möglichst jeden Tag mindestens 5 bis 6 Mahlzeiten isst, also ungefähr alle 2 Stunden, schaffst du es am besten, große Nahrungsmengen zu verzehren.
  • Abwechslung auf dem Speiseplan kann deinen Appetit steigern.
  • Kalorien- und nährstoffreiche Nahrungsmittel sind z.B. Avocados, Nüsse, Trockenfrüchte, Vollfettkäse, Rahmaufläufe, Lasagne, Cremesuppen
  • Kalorienreiche Getränke sind z.B. Vollmilch, Milchshakes, Trinkjoghurts, Kakao, Gemüse- und Fruchtsäfte.
  • Du kannst versuchen, deine Mahlzeiten in einer angenehmen Umgebung zu dir zu nehmen, den Tisch schön decken und deinen Teller besonders appetitlich gestalten.

Du kannst deine Gewichtszunahme auch durch ein Ernährungsberaterin oder einen Ernährungsberater begleiten lassen. 

Du willst nicht nur an Körperfett, sondern auch an Muskeln zunehmen? Dann hilft es, dich so oft du kannst in deinem Alltag zu bewegen. Du kannst zum Beispiel Treppen steigen, statt mit dem Lift zu fahren.

Stand: September 2020

Fokus
Finds raus
Wie verkauft man Gift?
Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Online Games
Free-to-Play
Online Games

«Fortnite» oder «Brawl Stars» sind kostenlos spielbar. Wie nehmen diese Spiele trotzdem viel Geld ein?

Fokus
Onlinewelt
Social Media
Onlinewelt

Soziale Medien sind toll, aber worauf solltest du achten?

Test
"Es geht mir nicht gut"
Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.