Werbung, Sponsoring

Inhalt

Werbeverbote für die Tabakindustrie

In Deutschland bestehen schon seit 1975 umfangreiche Regelungen zum Verbot von Werbemaßnahmen für Tabakprodukte, die 2007 verschärft wurden.

Im Hörfunk und Fernsehen dürfen Zigaretten seit 1975 nicht mehr beworben werden. Auch gibt es ein EU-weites Tabakwerbeverbot für Kinos, Zeitungen und Zeitschriften. Davon wird auch das Sponsoring zum Beispiel von Formel1-Rennen betroffen sein. Die Werbewirtschaft fürchtet Einnahmeausfälle von insgesamt über 110 Millionen Euro. Für die Tabakprävention ist dies aber ein wichtiger Schritt, um Jugendliche, aber auch Erwachsene davon abzuhalten, das Rauchen zu beginnen.

Es bestehen folgende Tabakwerbeverbote:

Quelle/n
Autor/-in
Revisor/-in
Stephanie Stalter / Ginko-Stiftung LOQ