Passivrauchen
Inhalt

Schädlich für Babys und Kleinkinder

Rauchen schadet schon vor der Geburt. Ein Baby reagiert besonders empfindlich auf Passivrauch, weil sich sein Körper noch entwickelt.

Wenn Babys und Kleinkinder dem Passivrauch ausgesetzt sind, erhöht sich das Risiko für Störungen und Krankheiten wie zum Beispiel akute Atemweginfekte, chronischer Husten, Asthma, Mittelohrerkrankungen, Reizung von Augen, Nase und Rachen.

Grundsätzlich ist Passivrauch und Rauchen vor, während und nach der Schwangerschaft für die Mutter und das Kind schädlich. Raucher:innen, die sich ein Kind wünschen, haben größere Schwierigkeiten, schwanger zu werden. Ein:e schwangere Raucher:in erleidet 2-mal häufiger Komplikationen und hat eher eine Tot- oder Frühgeburt.

Rauch – ob direkt oder passiv – vermindert die Versorgung von Sauerstoff für das Ungeborene. Babys von Raucher:innen weisen oft schlechtere Lungenfunktionen sowie ein niedrigeres Geburtsgewicht auf.

Quelle/n
Autor/-in
Brigitte Müller
Revisor/-in
Thomas Beutler
Fokus
Alkohol
Notfall
Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Finds raus
Alkohol: Wie viel ist ok?
Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Fokus
Finds raus
Body Map
Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Rauchstopp-Programm
Lust nach Freiheit?
Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Diese Website verwendet Cookies.

Damit meinen wir kleine digitale Cookies, die auf deinem Gerät gespeichert werden. Sie helfen uns, Videos abzuspielen und feelOK.de zu verbessern, indem sie uns zeigen, welche Seiten besonders oft aufgerufen werden.

Durch Klicken auf «Alle Cookies akzeptieren», stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Und wenn du sie nicht magst, kannst du sie jederzeit ändern oder löschen.

Bitte akzeptiere alle Cookies. Wenn du einzelnen Cookies widersprichst, kann es passieren, dass du Inhalte der Seite, z.B. Videos, nicht sehen kannst. Wenn du lieber mehr Details haben möchtest, klicke auf «Cookies auswählen».

Cookies zulassen

Cookies sind kleine Textdateien. Die wesentlichen Cookies, die feelOK.de benötigt, um einwandfrei zu funktionieren, dürfen automatisch auf deinem Gerät gespeichert werden. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Willst du sie trotzdem nicht? Dann kannst du sie manuell löschen, bevor du feelOK.de verlässt.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem h5p, YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir analysieren die Nutzung der Website mit Google Analytics, aber nur mit deinem Einverständnis.