Passivrauchen

Inhalt

Passivrauchen, nein danke!

Gehe dem Passivrauch aus dem Weg! Jeder Atemzug Tabakrauch ist schädlich für deine Gesundheit. Der erste und einfachste Schritt ist, wenn du und deine Freunde nicht rauchen. 

Rauchen schadet dir und deinen Mitmenschen. Deshalb ist das Einfachste, du beginnst erst gar nicht mit dem Rauchen.

Das kannst du tun, um dir Tabakrauch vom Leib zu halten:

  • Oberste Regel: Drinnen wird nicht geraucht. An vielen öffentlichen Orten in Deutschland ist Rauchen sowieso verboten, aber auch in Privaträumen sollte nicht geraucht werden. Das gilt auch im Auto. 
  • Vermeide den Kontakt mit verrauchten Kleidungsstücken. Die feinen Partikel des sogenannten "kalten Rauchs" lagern sich auch in Kleidungsstücken ab und können zum Beispiel bei (Haut-)Kontakt in den Körper gelangen.
  • Wer selbst raucht, sollte darauf achten, dass andere Personen den Qualm nicht einatmen und - der eigenen Gesundheit zuliebe - möglichst bald mit dem Rauchen aufhören. 

Das Rauchen aufgeben ist übrigens nicht einfach. Damit der Ausstieg gelingt, braucht es ein gute Portion Wille, Durchhaltevermögen und eine gute Vorbereitung. Als Hilfe dient auch unser Rauchstopp-Programm:

Autor/-in
Brigitte Müller
Revisor/-in
Thomas Beutler

Fokus

Online Games

Free-to-Play

Online Games

«Fortnite» oder «Brawl Stars» sind kostenlos spielbar. Wie nehmen diese Spiele trotzdem viel Geld ein?

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Fokus

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Selbstwert

Bin ich ok?

Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!