Rauchstopp-Programm

Inhalt

Rauchen oder Nichtrauchen: deine Gründe

Es gibt viele Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören, aber auch viele, die einem den Rauchstopp schwer machen. Das geht den meisten Raucher/innen so. Wenn du diese Gründe kennst, dann bist du dem rauchfreien Leben einen Schritt näher. Du verstehst, welche Bedeutung das Rauchen für dich hat und stärkst deine persönlichen Gründe für den Rauchstopp.

Hörst du auf zu rauchen, gewinnst du viel… aber du verlierst auch etwas.

Wir haben Jugendliche, die heute nicht mehr rauchen, gefragt, warum sie damals geraucht haben? Ihre Antworten...„Ich kam leichter mit anderen in Kontakt“, „Mit der Zigarette konnte ich eine Pause machen“, „Es machte mir Spaß, mit anderen zu rauchen“, „Rauchen entspannte mich“, „Ich fühlte mich sicherer mit der Zigarette“, „Ich rauchte gerne auf Parties“, „Ich aß weniger“.

Und trotzdem haben sie mit dem Rauchen aufgehört, weil die Vorteile des Rauchstopps überwogen haben. Sie sagen heute nachdem sie nicht mehr rauchen...„Ich habe am Morgen nicht mehr den ekligen Geschmack im Mund“, „Seit ich nicht mehr rauche, habe ich die Kontrolle und bin frei“, „Ich bin fitter und leistungsfähiger“, „Ich spare täglich Geld und kann es für anderes ausgeben“, Ich nerve andere nicht mehr mit meinem Rauch“, „Ich sehe besser aus.“, „Ich habe keinen Stress mehr mit meiner Freundin“, „Ich kann meinem jüngeren Bruder ein gutes Vorbild sein“, usw.

Und wie sieht es bei dir aus? Was spricht aus deiner Sicht für das Rauchen (Pro Rauchen) und welche Gründe sprechen für das Nichtrauchen (Pro Nichtrauchen). Schreibe deine Antworten in einem E-Mail oder SMS, das du an dich versendest. Dann hast du eine kleine Erinnerungshilfe für später. Du kannst auch diese Liste verwenden (.doc) oder das Beispiel von Anna Liste von Anna bzw. das Beispiel von Marc Die Liste von Marc anschauen.

Stimme deine Gründe zum Aufhören ab!

Patronat
bwlv
Quelle/n
Autor/-in
Ute Herrmann
Stephanie Stalter
Revisor/-in
Annette Schmidt / Karlheinz Pichler
Liste von _____________
Das spricht für mein Rauchen Das spricht für mein Nichtrauchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PRINT

Liste von Marc
Das spricht für mein Rauchen Das spricht für mein Nichtrauchen
Mit einer Zigarette kann ich eine Pause machen. Ich bin unabhängig von der Zigarette
Ich rauche gerne mit meinen Kollegen. Ich rieche gut.
Es macht mir Spass, mit anderen zu rauchen. Ich kann mir mit dem gesparten Geld einen Töff kaufen.
Wenn ich frustriert bin, hole ich mich mit einer Zigarette wieder runter. Ich nerve andere nicht mehr mit meinem Rauch.
Wenn ich nervös bin, habe ich etwas zum Ablenken. Ich habe keinen Stress mehr mit meiner Freundin.

PRINT

Liste von Anna
Das spricht für mein Rauchen Das spricht für mein Nichtrauchen
Ich komme leichter mit anderen in Kontakt. Ich habe die Kontrolle und bin frei.
Ich rauche gerne auf Parties. Ich bin fitter und leistungsfähiger.
Ich esse dann weniger. Ich spare Geld und kann mit meiner Freundin in die Ferien fahren.
Rauchen entspannt mich. Ich sehe besser aus.
Ich habe was zu tun, wenn mir langweilig ist. Ich kann meiner jüngeren Schwester ein gutes Vorbild sein.